Start Regionalverband Saarbrücken Friedrichsthal Karnevalsverein Blau-Weiß Friedrichsthal e.V. beteiligt sich an landesweiter Aktion

Karnevalsverein Blau-Weiß Friedrichsthal e.V. beteiligt sich an landesweiter Aktion

Für den KVBW nahm die 2. Vorsitzende Tatjana Septimus (hinten, 2.v.r.) an der Spendenübergabe teil - Foto: Gerhard Seitz

Zugunsten der „Klinikclowns“ wurde eine Karnevalsession lang gesammelt – das Ergebnis lässt sich sehen

Vom 11.11. bis Aschermittwoch dauert eine närrische Session. Hunderte Kappensitzungen, Maskenbälle und Umzüge ziehen Jahr für Jahr unzählige Menschen zu diesen Veranstaltungen. Aus diesem Anlass rief der Verband Saarländischer Karnevalsvereine e.V. seine Mitgliedsvereine dazu auf, Spenden „für den guten Zweck“ zu sammeln. Der Karnevalsverein Blau-Weiß Friedrichsthal e.V. (KVBW) ist einer von fünf Vereinen aus dem Saarland, die sich an der Spendensammelaktion für die Kinderhilfe Saar e.V. beteiligt haben. Eines der Herzensprojekte dieses Vereins sind seit vielen Jahren die „Klinikclowns“. Das Motto „Lachen ist die beste Medizin“ ist das Leitmotiv, dass die Klinikclowns und die saarländischen Faasebooze miteinander verbindet. Der KVBW möchte mit der Teilnahme an dieser Aktion ein Zeichen setzen und den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Beteiligten dieser Organisation ihren vollsten Respekt aussprechen. Schwerkranken Kindern den Krankenhausalltag auf humoristische Art zu versüßen, ist sehr emotionaler und bewegender Job der viel von einem Menschen abverlangt. Bereits während der Session durfte der Friedrichsthaler Verein die Klinkclowns auf Ihrer Kappensitzung begrüßen um auch vor Ort einen Einblick in die Arbeit der Humoristen zu bieten. 

Am vergangenen Mittwoch fand die landesweite Spendenübergabe der fünf beteiligten Vereine und des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) in Saarlouis-Fraulautern statt. Insgesamt konnte eine Spendensumme in Höhe von 5393,95€ gesammelt werden. Auch in der anstehenden Session möchte sich der KVBW erneut an dieser caritativen Aktion beteiligen.