Unermüdlicher Kämpfer für Natur- und Artenschutz

UN-Auszeichnung für Josef Diwo

Schafe haben es ihm angetan. Die Moorschnucke und das Deutsche Karakulschaf sind alte Nutztierrassen, die vom Aussterben bedroht sind. Die Zucht dieser Schafrassen und ihr Einsatz auf ökologisch wertvollen Flächen sind Bestandteil eines Projektes mit dem beinahe lyrischen Titel „Innehalten – gegen das Artensterben und das Verstummen der Welt“, das Josef Diwo ins Leben gerufen hat.

„Mit einer eigenen Zucht der Schafrassen Moorschnucke und Deutsches Karakulschaf leistet Diwo einen Beitrag zu ihrer Erhaltung. Des Weiteren arbeitet er an Pflege-, Landschaftsentwicklungs- und Beweidungskonzepten für ökologisch wertvolle Standorte.“ So begründete die Fachjury der UN-Dekade Biologische Vielfalt ihre Entscheidung, Josef Diwo für dieses Projekt und auch für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement in der Umweltbildung  auszuzeichnen.
Die Ehrung übernahm Umweltminister Reinhold Jost. Nicht zum ersten Mal. 2017 verlieh der Minister dem Siersburger Landwirt bereits den UN-Umweltpreis.

„Josef Diwo wird nicht müde, für Natur- und Artenschutz und die Landwirtschaft einzutreten. Er organisiert Umwelttage, Ausstellungen, Exkursionen, um vor allem auch bei Kindern das Bewusstsein für eine intakte Natur zu wecken, mit viel Fachwissen die großen Zusammenhänge zu erklären. Menschen wie ihm verdanken wir viel. Weil sie mit ihrem Tun die Welt ein bisschen besser machen. Und vor allem weil sie andere mit ihrem nimmermüden Engagement und ihren Visionen mitreißen“, betont Jost.

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Thomas Lutze (MdB): DIE LINKE ist solidarisch mit den Schaustellern

Anlässlich der eingeleiteten Strafverfolgung gegen die Anmelder dergestrigen Protestveranstaltung des saarländischen Schaustellergewerbeserklärt Thomas Lutze, Landesvorsitzender der Saar-Linken: „Niemand stehtgern im Verkehrsstau. Erst...

Weltkatzentag: Grüne für mehr Tierschutz

Schöpfer: „Umweltminister Jost muss Katzenschutzverordnung endlich auf den Weg bringen“ Anlässlich des morgigen Weltkatzentages (8.8.2020) fordern die Grünen die...

Ottweiler: Hund in überhitztem Auto zurückgelassen – PETA erstattet Strafanzeige und fordert Tierhalteverbot

Foto: Symbolfoto Ottweiler / Stuttgart, 07. August 2020 –Todesfalle Auto: In Ottweiler hat ein Mann am 25. Juli eine Bulldogge in einem Auto in der prallen Sonne zurückgelassen. Einem Medienbericht zufolge hatte der Hund kein Wasser mehr und alle...

Verfolgen Sie uns auch auf

20,398FansGefällt mir
2,280NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Thomas Lutze (MdB): DIE LINKE ist solidarisch mit den Schaustellern

Anlässlich der eingeleiteten Strafverfolgung gegen die Anmelder dergestrigen Protestveranstaltung des saarländischen Schaustellergewerbeserklärt Thomas Lutze, Landesvorsitzender der Saar-Linken: „Niemand stehtgern im Verkehrsstau. Erst...

Weltkatzentag: Grüne für mehr Tierschutz

Schöpfer: „Umweltminister Jost muss Katzenschutzverordnung endlich auf den Weg bringen“ Anlässlich des morgigen Weltkatzentages (8.8.2020) fordern die Grünen die...

Ottweiler: Hund in überhitztem Auto zurückgelassen – PETA erstattet Strafanzeige und fordert Tierhalteverbot

Foto: Symbolfoto Ottweiler / Stuttgart, 07. August 2020 –Todesfalle Auto: In Ottweiler hat ein Mann am 25. Juli eine Bulldogge in einem Auto in der prallen Sonne zurückgelassen. Einem Medienbericht zufolge hatte der Hund kein Wasser mehr und alle...

Stufenplan für Veranstaltungen bleibt unter Vorbehalt in Kraft

Neue Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie Gemäß dem Ende Juni von der Landesregierung beschlossenen Stufenplan für Veranstaltungen im Saarland...

SVE: Laurin von Piechowski ergänzt die SVE-Defensive

Die Defensive der SV Elversberg erhält weitere Verstärkung. Der 26-jährige und 1,93 Meter große Laurin von Piechowski, der vergangene Saison in der...