Initiative „Vereine Vor“ reicht Anträge ein – Neuwahl im Fußball

Wie die Initiative „Vereine Vor“ in einem Pressestatement am Donnerstag bekannt gab, hat sie beim saarländischen Fußballverband 131 Anträge zur Einberufung eines außerordentlichen Verbandstags mit Neuwahl des Landesvorstands eingereicht.

Damit erreicht die Initiative sogar mehr als das laut Satzung notwendige Ein-Drittel-Quorum (123 von 368 Vereinen). Dieses Misstrauensvotum der Fußballvereine im Saarland ist ein Novum in der Geschichte des SFV und bedeutet, dass binnen sechs Wochen eine vorgezogene Neuwahl stattfinden muss.  
„Wir waren acht Wochen lang bei unseren Vereinen im Land unterwegs. Wir haben auf unserer Clubheim-Tour Aussagen gehört wie: ‚Es ist uns egal, wer Vorsitzender ist, wir haben mit dem eh nix zu tun‘ oder ‚Wir gründen unseren eigenen Verband, um mit denen nix mehr zu tun zu haben‘. Eine größere Entfremdung kann es nicht geben. Die Probleme sind so offensichtlich, dass es dringend einer Veränderung an der Verbandsspitze braucht“, sagt Thorsten Klein, Gründer der Initiative und Kandidat auf das Präsidentenamt. „Wir werden bei einer Wahl dringend die Kommunikation und den Umgang der Spitze mit der Basis verändern müssen. Die Menschen im Ehrenamt sind heute geforderter denn je und verdienen dabei eine mindestens genauso große Unterstützung.“
Entstanden ist die Initiative Vereine Vor deshalb, weil der Verband seit dem Rücktritt von Franz-Josef Schumann im März führungslos ist und der derzeitige Vorstand erst eineinhalb Jahre später wählen will. Dieses Vorhaben haben die Vereine mit ihrem Misstrauensvotum verhindert. 

Lesen Sie dazu auch:

http://www.saarnews.com/index.php/2019/09/19/sfv-beraet-am-abend-ueber-antrag-auf-neuwahl-des-vorstandes/

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Kolling begrüßt Kampagne der Bundesdrogenbeauftragten zur Cannabisprävention

„10 Prozent der 12- bis 17-Jährigen in Deutschland haben bereits Cannabis konsumiert und das Interesse steigt mit zunehmendem Alter. Diesem Trend müssen...

Zahl der mit COVID-19 Infizierten steigt im Saarland auf insgesamt 2.703 – 165 verstorben, 2489 geheilt

-       Zahl der Verstorbenen liegt landesweit bei 165 -       Zahl der Geheilten entspricht 2.489

LSU zum Adoptionshilfegesetz:

Schlechterstellung von Zwei-Mütter-Familien geht gar nicht! Das gestern im Deutschen Bundestag in letzter Lesung beratene und verabschiedete Adoptionshilfe-Gesetz soll...

Verfolgen Sie uns auch auf

19,714FansGefällt mir
2,184NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Kolling begrüßt Kampagne der Bundesdrogenbeauftragten zur Cannabisprävention

„10 Prozent der 12- bis 17-Jährigen in Deutschland haben bereits Cannabis konsumiert und das Interesse steigt mit zunehmendem Alter. Diesem Trend müssen...

Zahl der mit COVID-19 Infizierten steigt im Saarland auf insgesamt 2.703 – 165 verstorben, 2489 geheilt

-       Zahl der Verstorbenen liegt landesweit bei 165 -       Zahl der Geheilten entspricht 2.489

LSU zum Adoptionshilfegesetz:

Schlechterstellung von Zwei-Mütter-Familien geht gar nicht! Das gestern im Deutschen Bundestag in letzter Lesung beratene und verabschiedete Adoptionshilfe-Gesetz soll...

FDP: Freiheitsrechte dürfen noch eingeschränkt werden, wo es zwingend notwendig ist

Die FDP Saar fordert die saarländische Landesregierung auf, statt einzelnen Lockerungen den Bürgern wieder die vollen Freiheitsrechte einzuräumen, die nur noch dort...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband – sieben neue Fälle

Sieben neue bestätigte Krankheitsfälle – Kein weiterer Todesfall Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten Personen im Regionalverband ist...