Start FCS FCS fährt vorbereitet nach Gießen

FCS fährt vorbereitet nach Gießen

Nach zwei Spielen, in denen es vor allem in der Offensive geklemmt hat, geht der 1. FC Saarbrücken nun mit neuen Lösungen an die – zumindest so erwarteten – tief stehenden Hessen. Die hatten sich, nach ganz schlechtem Start, zuletzt mit sieben Punkten aus drei Spielen offensichtlich an die neue Liga gewöhnt. Wie die Mannschaften der beiden letzten Begegnungen, Hoffenheim II und Alzenau, ist davon auszugehen, dass die Gießener aus einer massiven Abwehr heraus mit schnellen Kontern agieren werden. Diesen Riegel gilt es zu brechen.

Neuzugang Timm Golley scheint mittlerweile angekommen in Saarbrücken zu sein. „Es dauert immer ein wenig, bis man die neuen Gesichter kennt.“ sagt der Offensivmann, der in der kurzen Zeit schon auf verschiedenen Positionen spielte und zuletzt regelmäßig in der Startelf stand. Zufrieden ist Golley, der in allen seinen bisherigen Stationen mit vielen Torerfolgen und Vorbereitungen glänzen konnte, mit seiner Quote noch nicht. Aber er sieht sich auf einem guten Weg.

Neuzugang Timm Golley scheint mittlerweile angekommen in Saarbrücken zu sein. „Es dauert immer ein wenig, bis man die neuen Gesichter kennt.“ sagt der Offensivmann, der in der kurzen Zeit schon auf verschiedenen Positionen spielte und zuletzt regelmäßig in der Startelf stand. Zufrieden ist Golley, der in allen seinen bisherigen Stationen mit vielen Torerfolgen und Vorbereitungen glänzen konnte, mit seiner Quote noch nicht. Aber er sieht sich auf einem guten Weg. 

Mit einem Auge werden die Verantwortlichen des 1. FC Saarbrücken morgen sicherlich auch Richtung Elversberg schauen, wo das Spitzenduell zwischen der SVE und dem TSV Steinbach Haiger stattfindet. Je nach Ergebnis könnte sich der FCS im Falle eines eigenen Sieges wieder einen Vorsprung herausarbeiten. Dabei werden allerdings Fanol Perdedaj und Nino Miotke nicht helfen können. Miotke leidet an einer Bauchmuskelzerrung und für Perdedaj kommt ein Einsatz nach seiner Adduktorenverletzung noch zu früh. Auch die Neu-Verpflichtung, Téo Herr, ist noch nicht einsatzbereit. Wieder mit von der Partie dürfte indes Sebastian Jacob sein.

Sehen Sie hier unser Video von der heutigen Pressekonferenz: