Start Regionalliga Südwest OFC empfängt am Samstag die TSG Balingen

OFC empfängt am Samstag die TSG Balingen

Am zwölften Spieltag der Regionalliga Südwest empfangen die Offenbacher Kickers an diesem Samstag die TSG Balingen. Die Partie im Sparda-Bank-Hessen-Stadion beginnt um 14 Uhr.

Nachdem die Kickers zuletzt in den ersten zwei Begegnungen unter der Leitung von Interimscoach Steven Kessler vier Punkte gesammelt haben, gehen sie mit bislang 18 Zählern auf der Habenseite als Tabellensechster in die Begegnung gegen die TSG Balingen. Am vergangenen Sonntag erreichte der OFC ein torloses Unentschieden beim FSV Frankfurt.

Mit sieben Punkten belegt die TSG Balingen den 16. Tabellenplatz und steht damit auf einem Abstiegsrang. Am letzten Spieltag unterlag die Mannschaft aus dem Süden Baden-Württembergs vor heimischem Publikum mit 0:2 gegen den Aufsteiger Bahlinger SC. Vorsicht ist jedoch geboten, denn ihre beiden bislang einzigen Saisonsiege feierte die TSG Balingen in den letzten vier Wochen auf fremden Plätzen in Ulm und Aalen.

Vor fast genau einem Jahr trennten sich die beiden Teams vor 5.273 Zuschauern im Sparda-Bank-Hessen-Stadion mit einem 1:1-Unentschieden. Ko Sawada brachte den OFC nach 20 Minuten in Führung, ehe die Gäste sieben Minuten vor dem Ende durch einen Strafstoß ausgleichen konnten. In der Rückrunde der Vorsaison gab es dann erneut ein Remis: Reinhard und Vetter erzielten im April diesen Jahres in den Schlussminuten noch die Tore zum Ausgleich der Kickers, nachdem die Balinger bereits mit 2:0 geführt hatten.

Jakob Lemmer:

·        Gegen den FSV standen wir einfach zu tief. Das reicht so nicht. So haben wir den Gegner zu leicht ins Spiel gebracht. Das darf uns so nicht wieder passieren.

·        An Balingen erinnere ich mich gerne. Es war im letzten Jahr mein erstes Spiel bei den Profis. Ich konnte eine Tor-Vorlage beisteuern.

·        Ich bin fit und will der Mannschaft helfen, den nächsten Dreier einzufahren. 

Steven Kessler (OFC-Chefcoach):

·        Ich bin sehr positiv, dass wir am Samstag mit viel Offensive und Mut aufspielen und somit die drei Punkte zu Hause lassen, wo sie hingehören.

·        Wir wollen bis zum Winter eine realistische Schlagreichweite zu Saarbrücken aufbauen und manchmal wird man eben erstmal langsamer, um danach richtig durchstarten zu können. 

·        Bis auf Richard Weil sind alle Spieler fit und so kann ich gegen Balingen aus dem Vollen schöpfen.