Start Kultur Erich Kipper und die Roulade

Erich Kipper und die Roulade

VOM FLEISCHE WAR MEIN LETZTER TRAUM,    

DAS RIND ERINNERT SICH DA KAUM,                        

ES WAR BESTAND DER FANTASIE          

DIESER RINDER – AUTOPSIE.                

FALSCHES FILET FÜR DEN BRATEN,   

SOLL SAUER ER AM SCHLUß GERATEN.                  

EIN TEIL DER HÜFTE HATTE GLÜCK,                       

  WURD‘ ZUM BÜRGERMEISTERSTÜCK.                        

VOM DICKEN BUG ZUR OBERSCHALE 

KOMMT DIE ROULADE ALS RIVALE.                       

SIE IST AUCH MEIN THEMA HEUT‘ :         

LIEBLINGSESSEN VIELER LEUT‘.            

WENN KECK SIE MIR ENTGEGENLACHT,    

WIRD DAS DÖRRFLEISCH KLEIN GEMACHT.     

AUCH DIE ZWIEBEL WIRD GESCHNITTEN,          

DIE SCHEIBE FLEISCH WIRD FLACH GERITTEN,            

DANN MIT SENF GUT EINGESCHMIERT,     

MIT SALZ UND PFEFFER KULTIVIERT.               

VIELE MACHEN GURKEN REIN,            

DAMIT KANN ICH NICHT GLÜCKLICH SEIN.                            

JETZT WIRD DAS FLEISCH RECHT DÜNN ROULIERT,      

VIELLEICHT EIN SEIL HERUM MONTIERT.                 

NUN WANDERT’S IN DIE HEIẞE PFANNE,                    

GELÖSCHT DANN MIT DER ROTWEINKANNE.      

WIE MAN SAUCEN HALT SO MACHT,       

GEMÜS‘ UND BOUILLON, DASS ES KRACHT.              

LAẞ DAS GANZE ZWEI STUND‘ SCHMOREN,             

DANN WIRD EIN TOP – SCHMAUS DORT GEBOREN.       

KARTOFFELN GIBT ES MEIST DAZU,           

MIT ROTKRAUT JUST IM RENDEZVOUS.           

WAS VON EUCH WOHL JEDER KENNT,                        

MACHT’S DOCH DIESES WOCHENEND‘,            

ZU DEM ICH ALLES GUTE WÜNSCHE,      

OB ICH AUCH EIN RINDSTEIL LYNCHE❓🤔. ✋🏻👴🏻

Mehr von Erich Kipper gibt es in seinem Buch „Freitagsgedichte“, das im Bestverlag erschienen ist: