Das Spiel am morgigen Samstag beim Bahlinger SC wird so etwas wie die Generalprobe für die harten Wochen mit Pokal- und Top-Ligaspielen für den 1. FC Saarbrücken. Darauf angesprochen wischt Dirk Lottner sämtliche Gedanken daran beiseite: Er will, dass sich alle nur auf die nächste Aufgabe konzentrieren – und das hat einen guten Grund. Denn der Bahlinger SC ist mit 17 Punkten aus 13 Spielen für einen Aufsteiger sehr gut in die Saison gestartet.

Lottner bezeichnete das Team in der heutigen Pressekonferenz als „Freiburg III“, da die Schwarzwälder fast ein Dutzend Spieler vom großen Nachbarn zu sich lotsen konnten. Es dürfte ein ähnlich anspruchsvolles Spiel für die Saarländer werden wie es die Begegnung gegen den VfR Aalen war. Bahlingens Mannschaft, üblicherweise in einem 3-5-2-System agierend, dürfte aus einer massierten Abwehr heraus agieren, die mit schnellen Kontern ihren Erfolg suchen wird.

Fehlen werden beim 1. FC Saarbrücken Cedric Euschen, Mergim Fejzullahu (gebrochener Zeh) und Steven Zellner, der erst am Montag wieder ins Training einsteigen wird.

David Fischer gab außerdem bekannt, dass die Mitgliederversammlung für den 9. Dezember um 19.03 angesetzt wurde. In diesem Jahr stehen wieder Wahlen an. So wird beispielsweise der Aufsichtsrat neu bestimmt.

Sehen Sie hier unser Video von der heutigen Pressekonferenz:

Lesen Sie dazu auch: