Nach dem gestrigen Erreichen des Achtelfinals im Saarlandpokal stand für die SV Elversberg heute Vormittag eine Regenerationseinheit auf dem Trainingsplan – „wir brauchen auch die Frische am Samstag“, sagt SVE-Trainer Horst Steffen mit Blick auf die anstehende Partie in der Regionalliga Südwest. An diesem Samstag, 26. Oktober, bestreitet die Elv von der Kaiserlinde um 14.00 Uhr das Auswärtsspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 II und damit gegen eine Mannschaft, die der SVE sicherlich einiges abverlangen wird. 

Beide Teams sind zurzeit gut in der Spur. In der Tabelle trennen die Mannschaften nur zwei Plätze und fünf Punkte; während die SVE aus den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte geholt hat, waren es für die U23 aus Mainz 13 Zähler. „Es wird ein Duell auf Augenhöhe, aber wir wollen natürlich unsere Serie weiter fortführen“, sagt Horst Steffen vor der Partie beim Tabellenfünften, der zuletzt unter anderem auswärts gegen den SSV Ulm 1846 Fußball (1:0) und die Offenbacher Kickers (3:1) gewinnen konnte: „Mainz ist spielstark, hat eine gute Raumaufteilung und eine sehr stabile Achse mit den erfahrenen Profis Modica, Peitz und Brandstetter. Drumherum haben sie einfach gute, spielerisch starke Jungs. Wir werden am Samstag viel laufen müssen und werden gefordert sein. Aber wir wollen dieses intensive Spiel auch selbst noch mal spielen.“  

Dabei werden in Mainz weiterhin die Langzeitverletzten Oliver Stang und Luca Blaß fehlen, Mike Eglseder ist nach muskulären Problemen erst wieder im Lauftraining und ebenfalls noch nicht für einen Einsatz bereit. Gaetan Krebs und Eric Gründemann fehlen zurzeit noch krankheitsbedingt, zudem hat sich Israel Suero Fernández im Pokalspiel gegen den FV Bischmisheim verletzt – die Untersuchungen haben heute ergeben, dass er sich eine Kapselverletzung im Sprunggelenk zugezogen hat.