Brandgeschehen bei der Firma Hoffmann & Fuchs GmbH in Bexbach

Am Freitag, 01.11.2019, gegen 16:10 Uhr, ereignete sich im Rahmen von Reparaturarbeiten an einer Maschine in der „Rösterei“ der Firma Hoffmann & Fuchs GmbH in Bexbach ein Brand. Nach Eintreffen der Feuerwehr konnte festgestellt werden, dass ein „Abluftkamin“ und ein Teilbereich des Daches der „Rösterei“ in Brand stand. Der Brand konnte durch das gezielte Einschreiten der Feuerwehrkräfte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Durch den Brand wurden das Dach und der „Abluftkamin“ der „Rösterei“ in Mitleidenschaft gezogen.

Ein Übergreifen der Flammen auf die weiteren Maschinen und das Gebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

Durch das Brandgeschehen erlitt eine männliche Person eine leichte Rauchgasvergiftung.

Der Sachschaden wird auf einen mittleren 5-stelligen Eurobetrag geschätzt, der Schaden durch den Produktionsausfall dürfte im 6-stelligen Bereich liegen.

Diebstahl eines Mobiltelefons von der Solarsitzbank in Homburg

Am Donnerstag den 31.10.2019 kam es gegen 14:50 Uhr an der Bushaltestelle in der Talstraße in 66424 Homburg (nahe dem dortigen Kreisverkehr) zum Diebstahl eines Mobiltelefons. Ein bislang unbekannter Täter entwendete das auf der dortigen Solarsitzbank befindliche Mobiltelefon der Geschädigten, welche es dort zum Aufladen hingelegt hatte. Zum Tatzeitpunkt befanden sich zahlreiche Personen an der Bushalstestelle. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300,- Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg (Tel.: 06841 – 1060) in Verbindung zu setzen.

Falschfahrer auf der Bundesautobahn A 8 in Fahrtrichtung Zweibrücken

In der Nacht auf Sonntag, den 03.11.2019 gegen 03:27 Uhr wird der Polizei über Notruf ein Falschfahrer auf der Bundesautobahn A 8 gemeldet, welcher mit seinem PKW entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung (Richtungsfahrbahn Zweibrücken) in Höhe der Anschlussstelle Einöd unterwegs ist. Der PKW kann sodann durch ein Streifenkommando der Polizeiinspektion Homburg in Höhe des Autobahnkreuzes Neunkirchen gesichtet werden. Unmittelbar nach Erblicken der Polizei wechselt der Fahrzeugführer mit seinem PKW zunächst in richtiger Fahrtrichtung wieder auf die Bundesautobahn A 6 (in Fahrtrichtung Homburg), ehe dieser im Bereich des Autobahnkreuzes Neunkirchen sodann erneut auf die Bundesautobahn A 8 (in Fahrtrichtung Neunkirchen) wechselt. In der Folge kann der PKW von der Bundesautobahn geleitet, angehalten und der Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Bei dem 33jährigen Fahrzeugführer konnte eine alkoholische- und drogenbedingte Beeinflussung festgestellt werden. Der Führerschein wurde einbehalten.

Zeugen und Geschädigte, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg (Tel.: 06841 – 1060) in Verbindung zu setzen.