Start Regionalliga Südwest TSV Steinbach Haiger: Lahn bringt die Wende

TSV Steinbach Haiger: Lahn bringt die Wende

Vor 971 Zuschauern besiegt der TSV Steinbach Haiger die TSG Balingen mit 2:1. Die Führung der Gäste erzielte Lukas Foelsch bereits in der siebten Minute. Doch die Hausherren schlugen in der 62. und 79. Minute zurück. Manuel Hoffmann und Sascha Marquet trafen jeweils auf Vorlage vom eingewechselten Kevin Lahn und sicherten somit den Heimsieg im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger.

Die 1. Hälfte:

Das Spiel begann mit einem Schock für die Hausherren. In der siebten Minute fand ein langer Einwurf den Kopf von Carlos Antonio Konz. Der Verteidiger verlängerte genau auf Lukas Foelsch, der anschließend nur noch zur Führung einzuschieben brauchte. Wieder saß der erste Torschuss des Gegners im TSV-Gehäuse. Die TSG Balingen versuchte direkt nachzulegen, doch eine Direktabnahme von Denis Epstein verfehlte das Tor. Anschließend übernahm das Team von Trainer Adrian Alipour die Spielkontrolle. Manuel Hoffmann scheiterte beim Versuch den Torwart zu tunneln. Noch in der gleichen Minute scheiterte Sascha Marquet ebenfalls an Marcel Binanzer. Der Schlussmann avancierte nun zum stärksten Spieler seiner Mannschaft. Serhat Ilhan (16.) und zwei Mal Sascha Marquet (22. und 23. Minute) tauchten jeweils komplett frei vor dem TSG-Keeper auf. Binanzer gewann jedoch jedes dieser drei Duelle. Auch wenn der Ausgleich schon längst überfällig gewesen war, ging es mit 0:1 in die Pause.

Die 2. Hälfte:

In der Pause und acht Minuten danach wechselte der TSV Steinbach Haiger gleich zwei Mal. Kurz vor dem zweiten Wechsel traf Sascha Marquet mit einem starken Kopfball den Pfosten. Der Abpraller sprang vom Schlussmann nur Zentimeter am Tor vorbei. In der folgende Phase hatten beide Mannschaften Chancen. Ein abgefälschter Schuss von Sascha Eisele landete auf dem Tordach, während ein Kopfball von Benjamin Kirchhoff vom Keeper vereitelt wurde. In der 62. Minute setzte sich der eingewechselte Kevin Lahn auf der rechten Seite durch und fand Manuel Hoffmann am zweiten Pfosten. Der Neuzugang vom SV Babelsberg musste nur noch mit links einschieben. Die nächste Chance hatte wieder Benjamin Kirchhoff, verfehlte das Balinger-Tor jedoch knapp. Das Team von Trainer Bernd Bauer gab sich aber nicht geschlagen. Joker Patrick Lauble hatte binnen 60 Sekunden gleich zweite gute Chancen, doch Tim Paterok sicherte seiner Mannschaft das Remis in dieser Phase. Elf Minuten vor Schluss war es erneut Kevin Lahn, der sich auf der rechten Seite durchsetzte und scharf vor das Tor flankte. Dort gewann Sascha Marquet das Kopfball-Duell mit Kaan Akkaya und traf unhaltbar zur Führung. Die Gäste hatten in der Schlussphase mehr Spielanteile, konnten das TSV-Gehäuse jedoch nicht mehr ernsthaft attackieren. So blieb es beim 2:1-Arbeitssieg des TSV Steinbach Haiger, der nach drei Partien ohne Sieg wieder jubeln und den dritten Tabellenplatz verteidigen konnte. 

TSV Steinbach Haiger – TSG Balingen 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 (7.) Lukas Foelsch, 1:1 (62.) Manuel Hoffmann, 2:1 (79.) Sascha Marquet.

TSV Steinbach Haiger: Paterok – Wenninger, Schüler, Kirchhoff, Strujic – Hanke (46. Mause), Bisanovic, Eismann, Hoffmann (81. Al-Azzawe) – Marquet, Ilhan (53. Lahn).

TSG Balingen: Binanzer – Eisele (67. Kurth), Schmitz, Konz, Fritschi – Dierberger (61. Akkaya), Foelsch, Schuon, Epstein – Seemann, Storm (60. Lauble).

Schiedsrichter: David Scheuermann (Winnweiler) – Zuschauer: 971.