Start Regionalliga Südwest OFC am Samstag zu Gast in Gießen

OFC am Samstag zu Gast in Gießen

Zum Abschluss der Hinrunde treten die Offenbacher Kickers am 17. Spieltag der Regionalliga Südwest an diesem Samstag beim FC Gießen an. Spielbeginn im Waldstadion Gießen ist um 14 Uhr.

Nach der Heimniederlage gegen den FC Bayern Alzenau und zuletzt drei Punktspielniederlagen in Folge sind die Kickers vor dem Hessen-Duell mit 22 Punkten Tabellenzehnter. Unter der Woche hatte sich der OFC durch ein 7:0 gegen den SV Dreieichenhain für das Viertelfinale des Offenbacher Kreispokals qualifiziert.

Der FC Gießen unterlag am vergangenen Wochenende mit 4:0 beim Bahlinger SC. Mit 16 Zählern steht der von Trainer Daniyel Cimen betreute Aufsteiger auf Tabellenplatz 15.

Für den OFC ist die Begegnung am Samstag das erste Punktspiel gegen den FC Gießen, der erst im Juli 2018 nach der Aufnahme der Fußball-Herrenmannschaften des VfB Gießen in den SC Teutonia Watzenborn-Steinberg entstanden ist.

Steven Kessler (OFC-Chefcoach):

·        Gießen hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten in die Liga reingearbeitet und auch wenn sie zuletzt etwas weniger erfolgreich waren, wissen  wir um deren Qualitäten.

·        Natürlich sind Spiele gegen Teams, die hinter uns in der Tabelle stehen besonders wichtig. Wir wollen und müssen Gießen auf Distanz halten, indem wir sie zu Fehlern zwingen.

·        Kevin Pezzoni trainiert noch für sich (individuell), Niklas Hecht-Zirpel ist wieder im Mannschaftstraining und auch Luka Garic und Jakob Lemmer sind wieder voll dabei. Im Pokal haben wir jedoch Niklas noch etwas schonen wollen.

·        Jeder Spieler der trainiert ist auch eine Option für den Kader, das gilt für die hiergenannten Rekonvaleszenten, sowie auch für alle anderen Spieler.

Luka Garic:

·        Ich war nun zwei Monate verletzungsbedingt weg, trainiere aber aktuell wieder voll mit. Auch wenn es hin und wieder ein bisschen zwickt, fühle ich mich absolut einsatzbereit.

·        Es hat mich gefreut, dass ich im Kreispokalspiel wieder mitwirken konnte. Die Kapitänsbinde in diesem Spiel, hat mich weiter motiviert und mit Selbstvertrauen ausgestattet.