BBZ Sulzbach – Spitzenreiter bei der grenzüberschreitenden Ausbildung

0
62
v. l.: Niklas Röhrig (Ausbilder Bereich Mechatronik und Elektro, Hager Group), Josef Paul (Schulleiter BBZ Sulzbach), Lisa Zingraf (Ausbilderin Bereich Metall, Hager Group), Fred Heß (Leiter Ausbildung Deutschland, Hager Group), Sibylle Thiel (Abteilungsleiterin Fertigungs- und Zerspanungstechnik, BBZ Sulzbach), Markus Wagner (Ausbilder Bereich Metall, Hager Group), Michael Rasch (Lehrkraft BBZ Sulzbach), Tullio LANZEROTI (Leiter Bereich Ausbildung, Lycée Condorcet de Schoeneck), Mélanie Botzung (Lehrkraft für Deutsch, Lycée Condorcet de Schoeneck), René Albrecht Lehrkraft Bereich Wissenschaft, Technologie, Industrie u. Nachhaltigkeit, Lycée Condorcet de Schoeneck), Patrick Marx (Lehrkraft Bereich Wissenschaft, Technologie, Industrie und Nachhaltigkeit, Lycée Condorcet de Schoeneck), Stefan Weber (Ausbilder Mechatronik u. Elektro, Hager Group)

Fotos: BBZ Sulzbach 

Seit zwei Jahren wird die grenzüberschreitende Ausbildung mit Frankreich von der Landesregierung und der IHK ausgezeichnet. Letztes Jahr erhielten zwei Berufsbildungszentren diese Auszeichnung – das KBBZ Halberg sowie das Bildungszentrum Sulzbach. Im Jahr 2019 ist das BBZ Sulzbach die einzige Schule, der diese besondere Auszeichnung zuteil wird.
Am 7. November wurde in diesem Zusammenhang ein weiterer wichtiger Schritt getätigt. Da seit drei Jahren eine Partnerschaft zwischen dem BBZ Sulzbach und dem Lycée Polyvalent Condorcet im lothringischen Schoeneck besteht, initiierte das BBZ Sulzbach ein Treffen mit zwei Unternehmen seiner wichtigen dualen Partner, der Hager Group in Blieskastel und der Michelin Reifenwerke in Homburg.
Beide Unternehmen bilden im Rahmen des Projektes der IHK und der Landesregierung seit zwei Jahren Auszubildende aus, die aus Frankreich stammen.

Vertreter/innen des BBZ Sulzbach und Lycée Condorcet de Schoeneck mit Manuela Kuhn (Managerin Erstausbildung, Michelin Reifenwerke, 4. v. r.), Jörg Hinzberger (Ausbilder TÜV Nord für Michelin, 5. v. r.), Jürgen Lambert (Ausbilder TÜV Nord)


Michelin ist ein französisches Unternehmen und für die Hager Group ist der französische Markt der wichtigste neben Deutschland. Sowohl das Treffen bei der Hager Group als auch das Treffen bei Michelin Reifenwerke waren für ein erstes Kennenlernen äußerst freundlich und informativ. Man zeigte sich erfreut über den neuen Kontakt und die damit verbundenen Perspektiven, neue Auszubildende aus Frankreich einstellen zu können.
Die Schülerinnen und Schüler aus Frankreich müssen das »Bac Pro« mitbringen, was in Deutschland dem „Fachabitur“, also der Fachhochschulreife entspricht. Außerdem benötigen sie gute Deutschkenntnisse, die dann wiederum im Verlauf der Ausbildung weiter gefördert und ausgebaut werden müssen. Da die Auszubildenden an den bundesweiten Abschlussprüfungen der deutschen IHK teilnehmen, kommt der intensiven Förderung der Deutschkenntnisse – besonders im Bereich der schriftsprachlichen Kompetenzen – eine entscheidende Bedeutung zu.
Bei den beiden Treffen wurden zahlreiche Informationen ausgetauscht. Herr Heß, Ausbildungsleiter bei der Hager Group erklärte, welche Voraussetzungen die gewünschten Azubis mitbringen müssen und welche Erfahrungen sie mit den Absolventen/innen bislang gemacht haben. Auch Frau Kuhn von Michelin Reifenwerke berichtete im Anschluss über die Erfahrungen, die das Unternehmen gemacht hat. Die Zukunftsperspektiven in diesem Bereich wurden den Gästen vorgestellt. Erste Absprachen konnten schon getroffen werden. Bisher stellen beide Firmen pro Jahr jeweils zwei Auszubildende aus Frankreich ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here