Bei einem Vor-Ort-Termin in Lebach überreichte Innenminister Klaus Bouillon am 21. November 2019 Bescheide mit einer Gesamtfördersumme von insgesamt 3.024.713 Euro an mehrere Kommunen. Insgesamt fördert der Innenminister damit 12 unterschiedliche Maßnahmen.

Dazu gehören beispielsweise der Neubau einer Grünschnittsammelstelle in Schmelz, die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur in Dillingen-Pachten und der Neubau des Feuerwehrgerätehauses für den Löschbezirk Lebach-West.

Bei einer Veranstaltung im Rathaus Lebach übergab Minister Klaus Bouillon Bescheide in einer Höhe von insgesamt rund 3 Millionen Euro. Weitere Kommunen erhielten Bewilligungsbescheide für die Bereiche allgemeine Infrastruktur und Verkehr. Eine Kommune bekam einen Ergänzungszuschuss zum Programm „Ländliche Entwicklung“ des Ministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz. Insgesamt werden acht Kommunen gefördert: Bous, Rehlingen-Siersburg, Saarwellingen, Schmelz, Überherrn, Landkreis Saarlouis, Dillingen, Lebach. 

Die Bescheide teilen sich wie folgt auf:

– bewilligte Bedarfszuweisungen aus dem Ausgleichsstock (insgesamt 

2.518.958 Euro, 12 Bescheide)

– bewilligte Fördermittel nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (insgesamt 505.755 Euro, ein Bescheid)

Minister Klaus Bouillon zeigt sich zufrieden: „Mit den gewährten Bedarfszuweisungen und den Mitteln aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz können  wichtige kommunale Projekte unterstützt werden, die ansonsten nicht oder nur schwierig hätten umsetzen können.“