Ölfilm auf der Saar

UPDATE: Ermittlungen der Fachdienststelle des Landespolizeipräsidiums haben ergeben, dass die Einleitung der ölhaltigen Flüssigkeit nicht vom ehemaligen Gelände des Kraftwerkes Wehrden ausgeht. Die Ermittlungen dauern an.

Völklingen-Wehrden. Bei Sanierungsarbeiten auf dem ehemaligen Gelände des Kraftwerks Wehrden gelangte eine ölhaltige Flüssigkeit in die Saar, wodurch sich ein circa zwei Kilometer langer und circa 20 Meter breiter, dünner Ölteppich auf dem Gewässer bildete.

Derzeit wird eine Ölsperre errichtet. Neben der Feuerwehr und dem Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz sind die Wasserschutzpolizei und das Landeskriminalamt, sowie hiesiger Kriminaldienst im Einsatz. Die genaue Ursache ist derzeit noch unklar. Die 
Ermittlungen dauern an.

Letzte Nachrichten

Trunkenheitsfahrt in der Spieser Landstraße

St. Ingbert-Mitte (ots) - Am Donnerstagmittag kam es gegen 13:15 Uhr zu einerFahrt unter alkoholischer Beeinflussung in der...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

6 neue bestätigte Coronafälle – 6 Genesene Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute sechs neue Coronafälle (Stand 1. Oktober,...

Kultur- und Lesetreff Dudweiler lädt zur Krimi-Lesung mit Klaus Brabänder am 7. Oktober ein

Der Kultur- und Lesetreff Dudweiler lädt am Mittwoch, 7. Oktober, 18.30 Uhr, zur Krimi-Lesung mit Autor Klaus Brabänder ein. Im Mittelpunkt der Geschichte steht...