Start Regional Regionalverband Saarbrücken 43. Herbstschwimmfest des Turngaus Saarbrücken

43. Herbstschwimmfest des Turngaus Saarbrücken

Foto: Elisabeth Krüll

Ein Beitrag von Lothar Ranta

Saarbrücken- Fechingen. Ein großes Lob erhielt die Fachwartin Schwimmen im Turngau Saarbrücken(TGS) Isabell Krüll für die Ausrichtung des inzwischen 43. Herbstschwimmfestes. Es war ein Glücksfall für den TGS, nach 41 Jahren mit Ursula Hahn, eine kompetente Nachfolgerin 2018 gefunden zu haben.
Sicherlich auch auf Grund der wenigen Schwimmbäder im TGS und im TG Saarlouis haben nur drei Turnvereine: TV Bischmisheim, TV Fechingen und TV Saarlouis an dem Vergleichsschwimmwettkampf teilgenommen.
Trotz Krankheitsgründen und Einschränkung des Trainingsbetriebs in Saarlouis waren noch insgesamt 35 Kinder am Start. Natürlich hofft man für das nächste Jahr wieder auf eine größere Teilnahme.
Auf das seit Jahren feste Kampfrichterteam von 14 Personen(Männer und Frauen) wie Ansager, Sprungrichter, Zeitnehmer, Wenderichter, Protokollführer und alle jugendlichen Helfer ist immer Verlass. Für ihren Einsatz bedankte sich Elisabeth Krüll ausdrücklich bei ihnen. Ohne diesen Ehrenamtlichen könne man den Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern nicht diese jährlichen Schwimmfeste anbieten.
Nach dem Springen der Altersklassen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen von ein Meter Brett kam das Tauchen. Es begann mit fünf Metern für die Kleinsten bis zu 25 Meter für die Älteren. Einige hatten bereits bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften teilgenommen. In den Schwimmdisziplinen wurden anschließend die 25, 50 und 100 Meter Läufe durch geführt.
Zum Abschluss freute man sich wie immer über die drei mal fünfzig Meter Familien-Staffeln. Alle Mannschaften wurden von den Zuschauern am Beckenrand lautstark und lebhaft angefeuert. Es ist nicht bekannt, dass es in einer anderen Sportart Familienstaffeln gibt. Die Teams bestanden entweder aus zwei Erwachsenen mit einem Kind oder einem Erwachsenen und zwei Kindern. Natürlich kamen sie auch in die Wertung. Den Spaß wollten sich die Trainermannschaften nicht nehmen lassen und starteten ebenfalls; allerdings außer Konkurrenz.

Foto: Elisabeth Krüll

Die ausgelassene spannungsgeladene Siegerehrung mit Urkunde und Medaille übernahmen die Gaufachwarte Isabell Krüll mit Ekkehard Groh, Vizepräsident Wettkampfsport im Saarländischen Turnerbund(STB) und natürlich die Landesfachwartin Schwimmen, Annette Langer(STB).