Jugendliche treiben gefährlichen Unfug

Die Polizei informiert:

Saarlouis (ots) – Ein leichtsinniges Handeln, welches nun Konsequenzen mit sich 
zieht, ereignete sich am Wochenende in der Nacht vom 29.11.2019 auf den 
30.11.2019. Ein Zeuge alarmierte die Saarlouiser Polizei. In einer Tiefgarage 
inmitten der Stadt entleerte eine Gruppe Jugendlicher einen Feuerlöscher. Diesen
nahmen sie zuvor aus einer Wandhalterung und vernebelten anschließend eine 
gesamte Etage der Tiefgarage. Überwachungskameras filmten die Täter hierbei. 
Doch die beschränkte Sicht stellte nicht die einzige Gefahr dar. Der Hautkontakt
zu dem Löschpulver kann Hautreizungen und Ausschlag verursachen. Zudem stellt 
die ungerechtfertigte Benutzung eines Feuerlöschers eine Straftat dar. Die 
Polizei ermittelt nun wegen Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und 
Nothilfemitteln.

Letzte Nachrichten

Bösel optimistisch: Jeder kann jeden schlagen

Der FC Hansa Rostock parkte seinen Mannschaftsbus gegen 12 Uhr an den Saarwiesen bei den Sportfreunden. "Die haben jetzt auch 12 Stunden...

Unterricht an Wehrdener Grundschule kann ab Montag trotz Sturmschäden wieder stattfinden

An der Grundschule Kleine Bergstraße ("Regenbogen-Grundschule") im Völklinger Stadtteil Wehrden wurde in der Nacht vom 24. auf den 25. September durch eine...

„Schutz des Regenwaldes – lokale und internationale Lösungsansätze“ –

Onlineveranstaltung am Freitag, 2. Oktober um 19:00 Uhr via Zoom (Meeting-ID: 514 882 6671) Veranstaltungshinweis Bündnis90/Die Grünen: