Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person in der Henry-Ford-Straße in Roden

Saarlouis (ots) – Am Mittwoch, dem 04.12.2019, um 22:07 Uhr, ging bei der 
Polizeiinspektion Saarlouis die Mitteilung über einen Verkehrsunfall unter 
Beteiligung eines Kleinkraftrades in der ‚Henry-Ford-Straße‘ in 66740 
Saarlouis-Roden ein. Laut Mitteilung sei der Fahrer des beteiligten 
Kleinkraftrades schwer verletzt. Der Rettungsdienst wurde entsprechend in 
Kenntnis gesetzt. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass eine 26-jährige 
Fahrerin aus Frankreich mit ihrem Pkw beim Einfahren vom Parkplatz der „Ford 
Werke AG“ in den fließenden Verkehr den Kleinkraftradfahrer, welcher sich auf 
der Henry-Ford-Straße befand, übersah und mit diesem kollidierte. In Folge des 
Verkehrsunfalls wurde der Kleinkraftradfahrer schwer verletzt und zur weiteren 
Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Eine Lebensgefahr besteht aktuell 
nicht. Die Fahrerin des Pkw erlitt einen Schock. Beide Fahrzeuge waren nicht 
mehr fahrbereit. Die Fahrbahn der Henry-Ford-Straße war für die Zeit der 
Verkehrsunfallaufnahme bis 23:25 Uhr vollgesperrt. Durch die Werksfeuerwehr der 
‚Ford Werke AG‘ wurde die Fahrbahn von den Trümmerteilen befreit.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion 
Saarlouis (Tel.: 06831/901-0) in Verbindung zu setzen.

Letzte Nachrichten

Baustellenbericht zu den Umbauarbeiten im Ludwigsparkstadion in dieser Woche

Diese sind bei einem Pressetermin am Donnerstag, 24. September, und bei der Bauherrenrunde am Freitag, 25. September, entstanden. Sie können sie gerne...

Bösel optimistisch: Jeder kann jeden schlagen

Der FC Hansa Rostock parkte seinen Mannschaftsbus gegen 12 Uhr an den Saarwiesen bei den Sportfreunden. "Die haben jetzt auch 12 Stunden...

Unterricht an Wehrdener Grundschule kann ab Montag trotz Sturmschäden wieder stattfinden

An der Grundschule Kleine Bergstraße ("Regenbogen-Grundschule") im Völklinger Stadtteil Wehrden wurde in der Nacht vom 24. auf den 25. September durch eine...