Fürstenhausen. Am Dienstagnachmittag hatte ein Rauchwarnmelder in einem Wohngebäude An der Marienkirche ausgelöst. Die alarmierte Berufsfeuerwehr rückte mit mehreren Einsatzkräften zum vermeintlichen Brandort aus. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass die Rauchentwicklung durch angebranntes Essen entstand. Nach kurzem Durchlüften wurde das Gebäude wieder frei gegeben. Verletzt wurde niemand. Sachschaden entstand ebenfalls keiner.