Mitglieder der CDU Habach bei der Präsentation des druckfrischen Habacher Dorf- und Veranstaltungskalender 2020 (v.l.n.r.: Gemeinderätin Aline Kunz, die stellv. Ortsvorsteherin Marliese Weber, Ortsvorsteher Peter Dörr, den CDU-Ortsvorsitzenden Alwin Theobald MdL, Ortsrätin Ursula Klos sowie den Fraktionssprecher der CDU-Fraktion im Ortsrat Habach René Finkler.)

Rechtzeitig vor dem Jahreswechsel präsentierte der CDU-Ortsverband Habach in dieser Woche seinen „Habacher Dorf- und Veranstaltungskalender 2020“. Der Kalender, der über 80 Dorftermine enthält, spiegelt eindrucksvoll das überaus lebendige Dorfleben in dem kleinen Eppelborner Gemeindebezirk Habach. Die beliebten Habacher Waldfeste sind ebenso aufgeführt, wie das „Stricken und Maijen“ im Bauernhaus, Mitgliederversammlungen der örtlichen Vereine, das Bürgerfrühstück oder das Volksliedersingen. Auch die Termine für die Abfall- und Wertstoffentsorgung sind mit kleinen Symbolen festgehalten. Damit ist der Kalender, den die CDU Habach in diesem Jahr bereits zum 18. Mal herausgibt, speziell auf die Bedürfnisse eines Dorfes und seiner Einwohner zugeschnitten. Rund 400 Exemplare verteilen die eifrigen Helferinnen und Helfer der CDU Habach bis Weihnachten an die Haushalte ihres Dorfes. Der Kalender – auch das zeichnet die CDU Habach aus – wurde auch in seiner aktuellen Ausgabe wieder klimaneutral gedruckt. 

„Unser Habacher Dorf- und Veranstaltungskalender ist der sicht- und greifbare Beleg eines lebendigen und kunterbunten Dorflebens“, sagt Alwin Theobald, der als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Habacher den Kalender nicht nur herausgibt, sondern auch Jahr für Jahr selbst erstellt. Er weist darauf hin, dass der Volksliedersingkreis, das DRK und die Feuerwehr, der Ortsrat, die Stiftung Kulturgut, die Habacher Vereine, aber auch die CDU selbst, mit ihren  Veranstaltungen zu einem gut gefüllten Jahreskalender beitragen: „Ohne das unglaubliche ehrenamtliche Engagement, das es in Habach gibt, wäre der Kalender nur ein buntes, aber fast leeres Blatt Papier. Es ist der Verdienst unserer Dorfgemeinschaft insgesamt, dass es den Habacher Dorf- und Veranstaltungskalender überhaupt gibt“, so Alwin Theobald.