HWK verzeichnet fünfprozentiges Plus bei neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen

Das saarländische Handwerk startet mit einer guten Nachricht ins neue Jahr. Die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) meldet hinsichtlich der Ausbildungssituation im hiesigen Handwerk eine positive Trendwende. Die aktuelle Auswertung ihrer Berufsausbildungsstatistik weist ein Plus von rund fünf Prozent bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen im Jahr 2019 gegenüber 2018 aus.

Bernd Wegner, Präsident der HWK, erklärt dazu: „Die zahlreichen Maßnahmen, die wir in den vergangen Jahren umgesetzt haben, zahlen sich aus. Dazu gehören neben unserem Angebot für Studienaussteiger Programme zur Berufsorientierung in den allgemeinbildenden Schulen, unser YouTube-Kanal ‚Mach Dein Ding!‘ oder auch die bundesweite Imagekampagne des deutschen Handwerks, an der wir uns beteiligen. In diesem Zusammenhang danke ich auch der Landesregierung, namentlich dem saarländischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr (MWAEV). Beispielhaft für die Unterstützung der Landesregierung nenne ich die jüngste Kampagne ,Ausbildung im Handwerk: Bringt dich weiter‘, mit der das Land unsere Lehrstellendatenbank www.lehrstellen-radar.de und unsere Azubi-Hotline 0681 5809-809 beworben hat. In erster Linie gilt mein Dank natürlich den rund 3.000 ausbildenden Handwerksbetrieben im Saarland, die mit ihrer Ausbildungsleistung den gesamten Standort Saarland stärken.“ Derzeit absolvieren rund 5.000 junge Menschen im saarländischen Handwerk eine Ausbildung.

HWK-Hauptgeschäftsführer Dr. Arnd Klein-Zirbes unterstreicht die Bedeutung, die die handwerkliche Ausbildung für die Fachkräftesicherung des Saarlandes hat. Die Sicherung gut ausgebildeter Fachkräfte sei ein wesentlicher Standortfaktor: „Die Auszubildenden von heute sind unsere Meisterschülerinnen und Meisterschüler von morgen. Gleiches gilt in der Regel auch für die Technikerausbildung. In diesem Zusammenhang weise ich auf die Bedeutung der Saarländischen Meister- und Technikerschule (SMTS) hin, deren Absolventinnen und Absolventen nicht selten Karriere in anderen Wirtschaftsbereichen machen. Es ist richtig und wichtig, dass die saarländische Landesregierung die SMTS mit ihrer finanziellen Unterstützung und der Abordnung von Lehrerinnen und Lehrern fördert. Als Träger der SMTS übernimmt unsere Handwerkskammer eine hohe finanzielle Verantwortung. Sie stärkt damit gemeinsam mit dem Land den Standort Saarland.“ Die SMTS ist die einzige saarländische Vollzeitschule zur Ausbildung von Meisterinnen und Meistern sowie Technikerinnen und Technikern.