Fotos: Gemeinde Eppelborn, Bourens H.-D., Schorr F., Buchholz H.

Fotos: Gemeinde Eppelborn, Bourens H.-D., Schorr F., Buchholz H.

Zum ersten Mal lud der neue Eppelborner Bürgermeister Dr. Andreas Feld zum Neujahrsempfang in den großen Saal von big Eppel. Zusammen mit seiner Familie und den Beigeordneten der Gemeinde sowie einer Abordnung der Schornsteinfeger begrüßte er die Gäste zum Neujahrsempfang.

Foto: Gemeinde Eppelborn, Bourens H.-D., Schorr F., Buchholz H.

Der neue Verwaltungschef gab in seiner Rede einen Rückblick über die ersten 100 Tage seiner Amtszeit. Vieles, was in der Vergangenheit liegen geblieben war, konnte angepackt werden. Unter anderem:

  • Beginn der Planungen eines Netto Marktes in Dirmingen sowie Planung für eine Wohnbebauung im Bereich der evangelischen Kirche,
  • Verbesserte und optimierte Ferienschließzeiten in den Gemeindekindergärten,
  • Wöchentliche Bürgersprechstunde mit dem Bürgermeister,
  • Sicherstellung der Finanzierung der Heizungsanlage in der Borrwieshalle (Dirmingen) nach einer erheblichen Kostensteigerung, die im Haushalt nicht gedeckt war,
  • Erwerb des Pfarrsaales in Humes und Beginn weiterer Planungen,
  • Einstieg in den Digitalpakt Schule,
  • Beginn der Sanierungsarbeiten von Gemeindehallen in Wiesbach, Bubach und bei der FGTS Eppelborn – damit es nicht mehr hereinregnet!,
  • Familiennachmittag im Hellbergbad,
  • Verbesserungen in der Verkehrssicherheit durch Anbringung von Spiegeln,
  • Barrierefreier Bahnhof in Eppelborn,
  • Unterstützung von Vereinen.
Fotos: Gemeinde Eppelborn, Bourens H.-D., Schorr F., Buchholz H.

Ebenso ging der Bürgermeister auf die prekäre Lage im Kindergartenbereich ein. „Wir haben über 70 Kindergartenplätze zu wenig in unserer Gemeinde, dies ist ein schweres Erbe“. Damit diese Situation kurzfristig entschärft werden kann, wird in diesem Jahr im Kindergarten Bubach-Calmesweiler eine neue Gruppe für 25 Kinder eingerichtet. Allerdings muss dafür die Anzahl der Krippenplätze reduziert werden, hier kann es künftig längere Wartezeiten geben. Hierzu wird die Gemeinde noch gesondert informieren. Weiterhin stellte unser Bürgermeister die Schwerpunkte seiner Arbeit in diesem Jahr dar. Er nannte dabei insbesondere die Verbesserung der Nahversorgung, Beginn der Ortskernsanierung Eppelborn, das geförderte „Bürgerbus-Projekt“, die Eröffnung eines Seniorenbüros, die Verbesserung der Tagespflege sowie den Ausbau des Angebots für die ältere Generation und der Kinderbetreuung, die E-Mobilität und Nachhaltigkeit. Hier wird unter Bürgerbeteiligung im 2. Halbjahr eine Gemeinderatssitzung zum Thema „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“ stattfinden. 

Foto: Gemeinde Eppelborn, Bourens H.-D., Schorr F., Buchholz H.

Sein besonderer Dank galt dem gesamten Rathausteam, der Feuerwehr, allen Ehrenamtlichen in den sozialen, sport- und kulturtreibenden Vereinen, den Unternehmern und Unterstützern in der Gemeinde. Die Bürgerinnen und Bürger rief er dazu auf, ihm Vorschläge für eine Verbesserung des Lebens in Eppelborn vorzutragen. „Ich bin immer Ansprechpartner für Sie“, betonte er und erhielt für sein Bekenntnis zur Gemeinde Eppelborn viel Applaus. Über weitere, wichtige Projekte wird Sie das Rathaus informieren.

Der Ehrengast des Abends, Ministerpräsident Tobias Hans, dankte Dr. Andreas Feld für seine „Liebeserklärung an die Gemeinde Eppelborn“. Weitere Ehrengäste waren der ehemalige parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung und Mitglied des Bundestages Hans-Georg Wagner und Ehefrau Ursula, Staatssekretärin a.D. Gaby Schäfer und Ehemann Klaus-Peter Schäfer, Landrat Sören Meng sowie Alwin Theobald, Mitglied des Landtages.

Mit der musikalischen Umrahmung durch die Gruppe „Feinkost“ und der Unterstützung der Mitarbeiter der Gemeinde, der Pfadfinderschaft Wiesbach sowie dem DRK Eppelborn war der Neujahrsempfang der Gemeinde Eppelborn eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der sich die mehr als 700 Gäste wohlfühlen konnten.

Foto: Gemeinde Eppelborn, Bourens H.-D., Schorr F., Buchholz H.