Foto: Michael Schurig

Die nächste VLV-Lesung im Rahmen der Homburger Lesezeit findet am Dienstag, 4. Februar 2020, um 19 Uhr im Bistro 1680 statt. Zu Gast ist Michael Schurig, der seit 1989 die Brunnen-Apotheke in Homburg führt. Als Vater von fünf Kindern und einem Enkelkind bedeutet ihm die Familie sehr viel. Das war für ihn mit ein Grund, warum er sich für diese Lesung den Roman „Buddenbrooks“ von Thomas Mann ausgesucht hat. „Buddenbrooks: Verfall einer Familie“ ist das früheste unter den großen Werken von Thomas Mann. Es erzählt vom allmählichen, sich über vier Generationen hinziehenden Abstieg einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie aus dem hanseatischen Bürgertum. In seinem 1901 veröffentlichen Werk, für das er 1929 den Literaturnobelpreis erhielt, stellt Thomas Mann die Frage nach den Bedingungen bürgerlicher Existenz, ihren Widersprüchlichkeiten, Zwängen und möglichen Gegenentwürfen. Als Vorlage der Handlung diente Thomas Manns eigene Familiengeschichte. Schauplatz des Geschehens ist seine Heimatstadt Lübeck.

Der Eintritt zur Lesung ist wie immer frei.