Saarlouis (ots) – Nach einem räuberischen Diebstahl in der Saarlouiser Schanzenstraße konnte ein 23-jähriger Täter am vergangenen Sonntag, 19.01.2020, im Zuge einer Fahndung durch Einsatzkräfte der Polizei festgenommen werden.

Der Beschuldigte betrat gegen 19:15 Uhr den Verkaufsraum einer Tankstelle und entwendete dort zunächst mehrere alkoholische Getränke. Beim Verlassen der Tankstelle stieß er die anwesende Angestellte, die ihm die Beute wieder abnehmen wollte, gewaltsam zur Seite und setzte anschließend seine Flucht zu Fuß fort. 
Nachdem der Täter im Verlauf der sofort eingeleiteten Fahndung von der Polizei aufgespürt werden konnte, beleidigte er während seiner Festnahme die eingesetzten Beamten mehrfach.

Der Festgenommene ist für die Beamtinnen und Beamten des Kriminaldienstes Saarlouis, der die weiteren Ermittlungen übernahm, kein Unbekannter. In den vergangenen Wochen fiel der junge Mann bereits mehrfach wegen gleichgelagerter Fälle, aber auch wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte, Körperverletzungen und Sachbeschädigungen auf. Er wurde daher am Montag dem Haftrichter in Saarbrücken vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen Wiederholungs- und Fluchtgefahr. Anschließend wurde der Beschuldigte der Justizvollzugsanstalt in Saarbrücken zugeführt.

Die Tankstellenangestellte wurde glücklicherweise bei der Tat nicht verletzt. 
Der 23-jährige Räuber stand bei seiner Festnahme unter alkoholischer 
Beeinflussung.