Neujahrsempfang VdK Quierschied (Foto: Bastian)

Am vergangenen Sonntag, 26. Januar fand im Gasthaus Didion der Neujahrsempfang des Sozialverbandes VdK Quierschied statt. Er ist wie der Landes- und Bundesverband unabhängig und setzt er sich für Menschen mit Behinderungen, chronisch kranke, ältere und sozial benachteiligte Menschen ein. Die Abkürzung VdK steht für „Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Saarland e.V.“ Unter diesem Namen wurde der VdK 1947 gegründet. Heute steht der VdK als moderner Sozialverband allen Menschen offen.

Die Grüße der Gemeinde Quierschied an die VdK-Vorsitzende Inge Horf und die über 200 anwesenden Mitglieder überbrachte die Erste Beigeordnete Eva Bastian. Sie hob die soziale Kompetenz und das bürgerschaftliche Engagement des Sozialverbandes hervor und gratulierte dem VdK Saar zur stolzen Zahl von 50.000 Mitgliedern. Bastian betonte in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit der Arbeit des Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Wolfgang Schmidt, sowie der Vorsitzenden des Seniorenbeirats der Gemeinde, Astrid te Koppele und der Seniorensicherheitsbeauftragten Gabriele Pitz.