Wirtschaftsregion Saarbrücken e.V. begrüßt 100. Mitglied:

Saarbrücker Unternehmen Hepp + Zenner GmbH

Die Hepp + Zenner Ingenieurgesellschaft für Objekt- und Stadtplanung mbH ist das mittlerweile 100. Mitglied des erst seit zwei Jahren bestehenden Vereins Wirtschaftsregion Saarbrücken e.V. Der Vorstandsvorsitzende Dirk Frank und Kuratoriumspräsident des Wirtschaftsentwicklungsvereins, Uwe Johmann, hießen stellvertretend den geschäftsführenden Gesellschafter Dipl.-Ing. Thomas Hepp willkommen und überreichten eine Ehrenurkunde.

Gemeinsam mit Dipl.Ing. Norbert Zenner leitet Hepp das renommierte Saarbrücker Ingenieurbüro, das sich seit der Gründung Anfang der 1990er Jahre anspruchsvollen Bauaufgaben widmet. „Wir verstehen unsere Arbeit als Beitrag zur Wahrnehmung und Fortentwicklung von Baukultur, dies aber nicht ideologisch ausgerichtet oder programmatisch verengt, sondern eher auf dem Wege eines lebendigen, kreativen Schaffens, innerhalb dessen dem Diskurs mit dem Bauherrn eine besondere Bedeutung zukommt“, so Thomas Hepp.

Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen auf Büro- und Verwaltungsbauten, Krankenhäusern und Heimen, Schulen, Kreditinstituten, Kindergärten oder auch Sport- und Freizeitstätten. Darüber hinaus widmet sich das Büro Planungsthemen wie Städtebauliche Rahmenplanung, Stadtteilplanung oder der Erarbeitung von Strukturkonzepten.

Frank und Johmann zeigten sich erfreut darüber, dass der Verein „Wirtschaftsregion Saarbrücken“ ein weiteres Mitglied gewinnen konnte, das aufgrund seiner Unternehmensphilosophie hervorragend zum Verein passe. Es gehe dem Ingenieurbüro um die Entwicklung individueller Lösungsansätze bis zur Fertigstellung – mit dem Ziel, gute Architektur zu realisieren, was auch mit einfachen, wirtschaftlich vertretbaren Mitteln und unter Berücksichtigung ökologischer Aspekte geleistet werde. Dieser Anspruch gelte im übertragenen Sinne auch für den Wirtschaftsentwicklungsverein. Frank und Johmann erhoffen sich durch die Hepp + Zenner GmbH viele weitere Impulse für die Vereinsarbeit.

Thomas Hepp: „Wir haben das Wirken des Vereins „Wirtschaftsregion Saarbrücken“ von Anfang an aufmerksam verfolgt. Uns beeindruckt seine unkomplizierte Struktur und seine Arbeit, die offensiv aktuelle Themen aufgreift, die für die Entwicklung der Region Saarbrücken von Bedeutung sind. Gerne leisten wir künftig mit unserem Unternehmen, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, unseren Beitrag.“

Letzte Nachrichten

Wanderer abgestürzt: Aufwendige Rettungsaktion am Steilhang der Cloef

Mettlach-Orscholz (ots) - Am Nachmittag des 29.09.2020 kam ein belgischerWandertourist auf dem Cloefpfad bei Orscholz ins Straucheln und...

Motorradunfall mit zwei Schwerverletzten in Fischbach

Quierschied, Fischbach-Camphausen (ots) - Am heutigen Abend, gegen 18:00 Uhr,ereignete sich ein Verkehrsunfall mit 2 Schwerverletzten in der...

Diebstahl aus Kfz

Die Polizei informiert: Saarbrücken-Dudweiler (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es zu einem Diebstahl von Elektronikgeräten aus einem verschlossenen...