OFC am Samstag mit Nachholspiel beim VfR Aalen

In ihrem ersten Punktspiel nach der Winterpause treten die Offenbacher Kickers am Samstag beim VfR Aalen an. Die Nachholbegegnung des 20. Spieltags der Regionalliga Südwest beginnt um 14 Uhr in der Ostalb Arena.

Der OFC hatte sich Anfang Dezember noch unter der Leitung von Interimstrainer Steven Kessler mit einem 3:1-Heimerfolg gegen den SC Freiburg ll in die Winterpause verabschiedet. Nach zuvor sechs Ligaspielen ohne Sieg verbesserten sich die Kickers mit diesem Sieg auf den neunten Tabellenplatz. Mit 26 Punkten aus 19 Spielen treten die Kickers die Reise zum VfR Aalen an. Erstmals wird dort der neue OFC-Cheftrainer Angelo Barletta bei einer Partie der Regionalliga Südwest an der Seitenlinie stehen.

Drei Zähler weniger als die Kickers hat der VfR Aalen als Tabellenvierzehnter auf der Habenseite. In seinem letzten Spiel vor der Winterpause unterlag der Absteiger aus der 3. Liga mit 1:0 beim Aufsteiger Bahlinger SC. In ihren bislang neun Heimspielen feierte die von Roland Seitz betreute Mannschaft drei Siege, spielte fünfmal unentschieden und musste nur eine Niederlage hinnehmen.

In der Hinrunde trennten sich die beiden Klubs mit einem 1:1-Unentschieden. Vor 8.118 Zuschauern im Sparda-Bank-Hessen-Stadion erzielte Lovric in der 81. Minute den Führungstreffer der Offenbacher, Windmüller gelang nur eine Minute später der Ausgleich.

Angelo Barletta (OFC-Cheftrainer:)

·        Mit dem Trainingslager und der ganzen Vorbereitung bin ich mehr als zufrieden. Die Neuzugänge haben zusätzlich frischen Wind in die Mannschaft gebracht.

·        Der VfR Aalen hat letztes Jahr noch in der 3. Liga gespielt und sich die bisherige Saison sicher auch anders vorgestellt. Wir treffen auf eine sehr gut vorbereitete Vollprofitruppe, die Ramon Berndroth für uns beobachtet hat.

·        Trotz einiger verletzter Spieler sehe ich im Kader nur Stammspieler, für die Startelf werden wir die Qual der Wahl haben.

Pelle Hoppe:

·        Meine ersten Erfahrungen beim OFC waren sehr positiv. Die Mannschaft hat mich gut aufgenommen, im Trainingslager haben wir viel gearbeitet. Wir haben eine fußballerisch sehr starke Mannschaft. Ich habe unheimlich Lust, zum ersten Mal gegen den VfR Aalen zu spielen.

Letzte Nachrichten

12.10. Persönlicher Beratungstag zu Überbrückungshilfen

Telefonisch, online oder vor Ort im Saarbrücker Schloss mit Experten austauschen Die Schlagzeilen der letzten Wochen und Monate waren...

Erfolgreiche Ausbildungsoffensive: Heute starten 55 „Neue“

55 junge Menschen haben sich für eine Berufsausbildung im Klinikum Saarbrücken entschieden und starten heute in eine sichere Zukunft mit einem starken...

Verkehrsunfall mit einem Verletzten auf der L 133 bei Furschweiler

Die Polizei informiert: Namborn (ots) - Am Mittwoch, 30.09.2020 kam es gg. 14.15 Uhr zu einemVerkehrsunfall auf der L...