Foto: BI Pro Wald Gersweiler
Foto: BI Pro Wald Gersweiler

Mehr als 20 Menschen aus Gersweiler und Klarenthal waren am Samstag dem Aufruf der Bürgerinitiative Pro Wald zum „Frühjahrsputz“ im Wald gefolgt. Im Rahmen der Aktion Saarland-Picobello setzte die Bürgerinitiative ein klares Zeichen für eine saubere Natur und für den Erhalt ihres Waldes. In dem kleinen Waldstück und am Rande des Waldes, zwischen der Firma Woll und der Einmündung zum Landschaftsschutzgebiet Aschbachtal, wurde in nur 2 Stunden Abfälle jeder Art (vom Feuerwehrschlauch und Toilettensitz, über Autoschrott bis hin zum Radiowecker) aus dem Wald geholt. Säckeweise wurde der Müll aus dem Wald getragen.

Der frühe Termin (die eigentliche Sammelaktion findet Mitte März statt) war bewusst gewählt, um die Pflanzen- und Tierwelt im Frühjahr nicht zu stören.

„Erschreckend vor allem die Menge an kleinen Spirituosenflaschen, die offensichtlich aus dem fahrenden Auto in den Wald geworfen werden. Höchste Zeit, dass auch diese Getränke, an der Tankstelle oder sonst wo gekauft, mit einem angemessenen Pfand belegt werden,“ so Renato Barachino von der BI.

„Unser Wald ist ein kostbares Geschenk, für das wir alle mit treuer Hand Verantwortung übernehmen müssen und an dem man sich, für welche Zwecke auch immer, nicht einfach so bedienen darf“, fügt Roland Fecht hinzu.

Ein Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktion, die einen Teil dazu beigetragen haben, dass Gersweiler umweltbewusster und liebenswerter wird.