Im Berliner Schloss Bellevue steht jetzt ein Stück Oberesch

Für das kleine Naturparkdorf Oberesch geht es derzeit Schlag auf Schlag. Erst vor wenigen Wochen wurden die engagierte Dorfgemeinschaft von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf der Grünen Woche in Berlin vor rund 3.000 geladenen Gästen für den 2. Platz im Bundesfinale des Dorfwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ ausgezeichnet. Jetzt wartete ein Empfang bei Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue. Knapp 1.900 Dörfer aus 13 Bundesländern hatten sich beteiligt. 30 von ihnen hatten den Sprung ins Finale geschafft. Bundespräsident Steinmeier, Schirmherr dieses traditionsreichen Wettbewerbs, hatte je zwei Vertreter aus den 30 qualifizierten Dörfern aus ganz Deutschland eingeladen. 
Für Oberesch (325 Einwohner) aus der Gemeinde Rehlingen-Siersburg nahmen Ortsvorsteher Michael Engel und der stellv. Ortsvorsteher Michael Senf an der Ehrung teil. Als Geschenk aus der Heimat überreichte Michael Engel dem Bundespräsidenten eine „Uwerescher Kaffetaas“ mit verschiedenen Begriffe aus dem Uwerescher Wortschatz. Dies sei eine der verschiedenen Möglichkeiten, mit der die Oberescher ihre Mundart bewahren wollen, erläuterte Ortsvorsteher Michael Engel dem Bundespräsidenten. Die Idee ist im Rahmen der Vorbereitung auf den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ entstanden. Bei den verschiedenen Treffen wurde ein Leitbild für Oberesch entwickelt. In dem Leitbild wurde unter anderem die Förderung, der Erhalt und die Pflege der Uwerescher Mundart festgehalten. Moselfränkisch steht auf der Unesco-Liste der vom Aussterben bedrohten Sprachen.
Die „alt Sproch“ auf der „Uwerescher Kaffetaas“  soll auch an die grenzüberschreitende Freundschaft zum französischen Grenzdorf Schwerdorff, Lorraine, France erinnern. Das lothringische Schwerdorff und Oberesch sind seit 30 Jahren offiziell mit einer Jumelage partnerschaftlich verbunden. Die Beziehung zwischen den beiden Dörfern reicht aber schon viel länger in der Geschichte zurück. Eine jahrhundertealte weltliche und kirchliche Geschichte verbindet Oberesch und Schwerdorff. Aufgrund der bewegten Geschichte änderte sich zwangsläufig die Staatsangehörigkeit der hier lebenden Menschen mehrmals. Geblieben ist bis heute, die gemeinsame Sprache, die zwischenzeitlich grenzenlose Freundschaft, die die engagierten Bürger auch für zukünftige Generationen in ihrem Heimatdorf bewahren möchten.
Bundespräsident Steinmeier bedankte sich für den enormen Einsatz im Rahmen des Wettbewerbs. Die teilnehmenden Dorfgemeinschaften hätten mit herausragendem bürgerschaftlichen Engagement, beispielhaften Ideen und mit zukunftsweisenden Konzepten überzeugt.

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Homburg: 7. Bauabschnitt an der L118 beginnt ab 2. Juni

Am Dienstag, 2. Juni, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit dem 7. Bauabschnitt Fahrbahnerneuerung der L 118 beginnen.  Die Anschlussäste des...

Staatskanzlei des Saarlandes unterstützt Forschungsvorhaben der htw saar zur Produktion von synthetischen Erdgas mit 100.000 Euro

Dem Team um Professor Dr. Matthias Brunner vom Deutsch-Französischen Institut für Umwelttechnik ist es in Zusammenarbeit mit der FITT gGmbh gelungen, Fördermittel...

Corona-Pandemie: Weitere Erleichterungen im Saarland ab 1. Juni

Der saarländische Ministerrat hat am Freitag (29. Mai 2020) eine neue Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen, die am 1. Juni in...

Verfolgen Sie uns auch auf

19,711FansGefällt mir
2,181NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Homburg: 7. Bauabschnitt an der L118 beginnt ab 2. Juni

Am Dienstag, 2. Juni, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit dem 7. Bauabschnitt Fahrbahnerneuerung der L 118 beginnen.  Die Anschlussäste des...

Staatskanzlei des Saarlandes unterstützt Forschungsvorhaben der htw saar zur Produktion von synthetischen Erdgas mit 100.000 Euro

Dem Team um Professor Dr. Matthias Brunner vom Deutsch-Französischen Institut für Umwelttechnik ist es in Zusammenarbeit mit der FITT gGmbh gelungen, Fördermittel...

Corona-Pandemie: Weitere Erleichterungen im Saarland ab 1. Juni

Der saarländische Ministerrat hat am Freitag (29. Mai 2020) eine neue Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen, die am 1. Juni in...

Burbach: Fahndung nach einem Diebstahl – Kennen Sie den Täter?

Saarbrücken-Burbach (ots) - Ein bisher noch unbekannter Mann entwendet bereitsam 29.11.2019, in 661115 Saarbrücken-Burbach, in der Buslinie 101...

Wohnhausbrand in Nunkirchen

Wadern-Nunkirchen (ots) - Gestern gg. 22:00 Uhr, teilte eine Zeugin der Polizei in Wadern mit, dass in der Straße Zum Franzenkreuz in...