Tafel Sulzbach gibt wieder Essen aus

Ausgabe jetzt am evangelischen Gemeindehaus Auf der Schmelz – 30 Personen nutzten Angebot 

Aufgrund der Corona-Pandemie hatte auch die Sulzbacher Tafel ihre Essensausgabe eingestellt. Für den Dienstag, 7. April, hatte das Tafelteam dann mit Unterstützung der Stadt Sulzbach und  der evangelischen Kirchengemeinde, wieder einen Ausgabetermin auf die Beine gestellt und zwar mit einem neuen Konzept . „Viele haben mitgeholfen, die neue Strategie für eine Essensausgabe in Corona-Zeiten zu organisieren“, so die Tafel-Vorsitzende Rita Lampel-Kirchner. Da die Räume im Ess-Eck für eine Verteilung nach den neuen Hygiene- und Versammlungsregeln nicht geeignet waren, fand die Ausgabe auf Gelände vor dem Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Sulzbach statt. 

Foto: Stadt Sulzbach

Nach Angaben von Tafel-Organisationsleiterin Marliese Stay kamen 30 Personen zur ersten Ausgabe. „Der Andrang hielt sich in Grenzen“, so Stay und betont:  Die Ausgabe sei sehr diszipliniert verlaufen. Alle hätten sich an die Regeln gehalten. Dank sagen Marliese Stay und Rita Lampel-Kirchner der evangelischen Kirchengemeinde in Sulzbach für die unbürokratische Unterstützung und der Ortspolizeibehörde der Stadt Sulzbach für die Erteilung der erforderlichen Genehmigung.   

Nächster Ausgabetermin am Dienstag nach Ostern 

Am Dienstag nach Ostern ist der nächste Ausgabetermin. Wieder gib es vorgepackte Tüten. Diesmal kommen aber noch Obst  und Gemüse dazu.  

„Wir bekommen die Sachen aus dem Schulobstprogramm des Landes“, erläutert Organisationsleiterin Marliese Stay. „Nachdem Verbraucherschutzminister Reinhold Jost entschieden hat, Obst und Gemüse aus dem Programm auch den Tafeln zur Verfügung zu stellen, haben wir uns dafür angemeldet“, so Stay weiter.

Auch für die nächste Ausgabe gilt: 

Jeder soll seine Kundenkarte mitbringen.

Wer noch nicht Kunde bei der Sulzbacher Tafel ist, soll sich bitte zuerst bei der Stadt Sulzbach melden, Telefon (06897) 508-101. 

Aufruf: Die Tafel bittet Unternehmen, Geschäfts- und Privatleute um Geldspenden, um Lebensmittel anschaffen zu können.Spendenkonto: Tafel Sulzbach/-Fischbachtal, Vereinigte Volksbanken eG Saarlouis-Sulzbach/Saar IBAN: 29 5909 2000 2906 6900 07

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Eros Dacaj schließt sich der SV Elversberg an

Auch wenn noch offen ist, wann genau es mit der Saison 2020/2021 in der Regionalliga Südwest losgeht, steht bereits fest, wer zu...

Ministerpräsident Tobias Hans empfängt französische Staatssekretärin für europäische Angelegenheiten im Saarland

Während der Corona-Pandemie hat das Saarland zahlreiche Patienten aus der besonders stark betroffenen Region Grand Est behandelt. Für diese Hilfe hat sich...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband – Keine neuen Infektionen

Kein neuer bestätigter Krankheitsfall – Kein weiterer Todesfall Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten...

Verfolgen Sie uns auch auf

19,761FansGefällt mir
2,192NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Eros Dacaj schließt sich der SV Elversberg an

Auch wenn noch offen ist, wann genau es mit der Saison 2020/2021 in der Regionalliga Südwest losgeht, steht bereits fest, wer zu...

Ministerpräsident Tobias Hans empfängt französische Staatssekretärin für europäische Angelegenheiten im Saarland

Während der Corona-Pandemie hat das Saarland zahlreiche Patienten aus der besonders stark betroffenen Region Grand Est behandelt. Für diese Hilfe hat sich...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband – Keine neuen Infektionen

Kein neuer bestätigter Krankheitsfall – Kein weiterer Todesfall Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten...

Landeshauptstadt informiert über eingeschränkten Regelbetrieb in Kitas

Die Landeshauptstadt Saarbrücken beginnt ab Montag, 8. Juni, schrittweise mit dem eingeschränkten Regelbetrieb in ihren Kitas. Die Auslastung der...

Peter Gillo begrüßt Konjunkturpaket des Bundes

Öffentlicher Gesundheitsdienst wird gestärkt, Kommunen entlastet Allein das Jobcenter Saarbrücken rechnet mit zusätzlichen 27 Millionen Euro Bundesmitteln pro Jahr...