Kolling begrüßt Kampagne der Bundesdrogenbeauftragten zur Cannabisprävention

„10 Prozent der 12- bis 17-Jährigen in Deutschland haben bereits Cannabis konsumiert und das Interesse steigt mit zunehmendem Alter. Diesem Trend müssen wir entgegenwirken! Die Präventions-Kampagne der Bundesdrogenbeauftragten Daniela Ludwig ist aus meiner Sicht ein wichtiger Schritt, um dem Cannabis-Konsum Jugendlicher entgegenzuwirken“, so Staatssekretär und Landesdrogenbeauftragter Stephan Kolling.

Der Wettbewerb zur Kampagne startete im Frühjahr gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). „Der beste Weg, um heute an die Jugendlichen heranzutreten, ist Social Media. Aber gerade auf Plattformen wie Instagram und Co. wird der Cannabiskonsum häufig verharmlost oder sogar glorifiziert. Jugendliche bekommen hier einen völlig ungefilterten Eindruck, den sie nicht unbedingt kritisch hinterfragen. Genau deshalb ist es so wichtig, dass mit der zielgerichteten Kampagne der Bundesdrogenbeauftragten erstmals auch hier auf die gesundheitlichen Risiken von Cannabis aufmerksam gemacht wird. Wir müssen mit Fakten und Argumenten dort ansetzen, wo sonst oft „Fake-news“ verbreitet werden“, so Kolling weiter.

Die Kampagne wurde als Wettbewerb durchgeführt. Hierbei konnten kreative Köpfe ihre Ideen für die Entwicklung und Umsetzung eines Social-Media-Konzeptes einreichen. Die BZgA plant zukünftig generell eine Erweiterung ihrer digitalen Angebote der Cannabisprävention speziell für Jugendliche. An junge Menschen, die bereits Drogen Erfahrung haben, richtet sich die BZgA seit vielen Jahren beispielsweise mit dem Informationsportal drugcom.de und dem Online-Verhaltensänderungsprogramm ‚Quit the shit‘.“

Kontakt aufnehmen:

  1. Der einzige der hier fake news verbreitet ist Frau Ludwig und Sie können das entweder nicht beurteilen oder tuten einfach ins gleiche Horn.Kennt man ja von euch Politikern! Es würde Ihnen besser stehen wenn Sie sich etwas differenzierter mit dem Thema auseinandersetzen und hier nicht einfach billige Propaganda machen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Stadt St. Ingbert löst Vertrag Bauprojekt „Altes Hallenbad“ auf

Die Stadt St. Ingbert macht vom ihrem Rücktrittsrecht Gebrauch und kündigt das Vertragsverhältnis mit dem Projektentwickler der G&G...

Einbruch in ein Sportgeschäft in St. Ingbert, Kaiserstraße

St. Ingbert (ots) - Am frühen Sonntagmorgen,12.07.2020, gegen 02:00 Uhr, drangendrei bislang unbekannte männliche und schwarz bekleidete Personen...

Unfallflucht auf der A8 bei Rehlingen – Polizei sucht Zeugen

Dillingen, BAB 8 (ots) - Am Abend des 11.07.2020, 19:05 Uhr, ereignete sich aufder BAB 8, Fahrtrichtung Luxemburg, kurz vor der Anschlussstelle...

Verfolgen Sie uns auch auf

20,199FansGefällt mir
2,250NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Stadt St. Ingbert löst Vertrag Bauprojekt „Altes Hallenbad“ auf

Die Stadt St. Ingbert macht vom ihrem Rücktrittsrecht Gebrauch und kündigt das Vertragsverhältnis mit dem Projektentwickler der G&G...

Einbruch in ein Sportgeschäft in St. Ingbert, Kaiserstraße

St. Ingbert (ots) - Am frühen Sonntagmorgen,12.07.2020, gegen 02:00 Uhr, drangendrei bislang unbekannte männliche und schwarz bekleidete Personen...

Unfallflucht auf der A8 bei Rehlingen – Polizei sucht Zeugen

Dillingen, BAB 8 (ots) - Am Abend des 11.07.2020, 19:05 Uhr, ereignete sich aufder BAB 8, Fahrtrichtung Luxemburg, kurz vor der Anschlussstelle...

Rechtsextremistische Konzertveranstaltung in Neunkirchen verhindert

Neunkirchen (ots) - Der Polizei ist es gelungen, eine für denAbend des 11.07. geplante rechtsextremistische Konzertveranstaltung zuverhindern. In Neunkirchen wollten etwa 50...

Einbruch in Obi-Baumarkt in St. Ingbert

St. Ingbert (ots) - Am 11.07.2020, gegen 02:15 Uhr, brachen bislang unbekannteTäter in den Obi-Baumarkt in der Oststraße...