Pflegebonus: DRK richtet offenen Brief an Gesundheitsministerin Bachmann

In einem offenen Brief an die saarländische Gesundheitsministerin um Prüfung des angekündigten Pflegebonus, der nur Mitarbeitern zugute kommen soll, die unmittelbar mit den Patienten bzw. Altenheimbewohner/innen beschäftigt waren.

Hier der Originaltext:

Sehr geehrte Frau Ministerin Bachmann,

es ist zu begrüßen, dass Sie und das Saarland die Arbeit der Pflegekräfte in der Corona-Pandemie mit einem Pflegebonus anerkennen wollen. Auf dem Höhepunkt der Pandemie haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegeeinrichtungen in den Leistungsbereichen Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft, Logistik und Verwaltung als Team zusammengearbeitet und ihren Beitrag geleistet, dass Bewohnerinnen und Bewohner körperlich gepflegt, psychosozial betreut und mit Speisen und Getränken versorgt wurden – in sauberen, hygienisch reinen Zimmern, Aufenthaltsräumen, Fluren, Bädern und Toiletten unter Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung, die – auch mit tatkräftiger Unterstützung des Landes – den Pflegeeinrichtungen zur Verfügung gestellt wurde.

Vor diesem Hintergrund schmerzt es mich sehr, dass – laut Aussage Ihrer Fachabteilung – der Pflegebonus nur die unmittelbar Pflegenden betrifft. Die Betreuungskräfte, die hauswirtschaftlichen Kräfte, die Hausmeister und Fahrer sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Verwaltungen der Pflegeeinrichtungen werden keinen Pflegebonus erhalten. Es ist zu befürchten, dass der Pflegebonus, der eigentlich Gutes bewirken soll, die Teams in den Pflegeeinrichtungen spalten wird. In jedem Fall wird es in den Einrichtungen handfeste Diskussionen unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geben.

Deshalb bitte ich Sie, zu prüfen und sich dafür einzusetzen, dass der Pflegebonus des Saarlandes – analog zum Pflegebonus des Bundes – allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten gewährt wird. Systemrelevant waren und sind sie alle!

Über Ihr Verständnis und Ihr Entgegenkommen würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen aus St. Ingbert

Theo Schwarz
Geschäftsführer

Deutsches Rotes Kreuz Saarland
gemeinnützige Trägergesellschaft
für soziale Einrichtungen mbH
Reinhold-Becker-Straße 2
66386 St. Ingbert

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Motorradunfall mit schwer verletztem Fahrer

Die Polizei informiert: Wadern-Wadrill (ots) - Am Dienstag, 14.7.2020 um 13.30 Uhr ereignete sich auf der Landstraße zwischen Wadrill...

Die Besten der Fachoberschule und der Handelsschule am BBZ Sulzbach

Klasse HS 11.1 (Quelle: BBZ Sulzbach) Am 30. Juni 2020 wurden in diesem Schuljahr die Abschlusszeugnisse der Fachoberschule sowie...

St. Ingbert: Rendezvous-Platz gesperrt

Die Stadt St. Ingbert informiert: Wegen Sanierungsarbeiten ist die Einfahrt zum Busbahnhof, vom 21.07.2020 bis 25.07.2020, voll gesperrt. Der...

Verfolgen Sie uns auch auf

20,226FansGefällt mir
2,254NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Motorradunfall mit schwer verletztem Fahrer

Die Polizei informiert: Wadern-Wadrill (ots) - Am Dienstag, 14.7.2020 um 13.30 Uhr ereignete sich auf der Landstraße zwischen Wadrill...

Die Besten der Fachoberschule und der Handelsschule am BBZ Sulzbach

Klasse HS 11.1 (Quelle: BBZ Sulzbach) Am 30. Juni 2020 wurden in diesem Schuljahr die Abschlusszeugnisse der Fachoberschule sowie...

St. Ingbert: Rendezvous-Platz gesperrt

Die Stadt St. Ingbert informiert: Wegen Sanierungsarbeiten ist die Einfahrt zum Busbahnhof, vom 21.07.2020 bis 25.07.2020, voll gesperrt. Der...

Fachkräftemangel wird zur Gefahr für Baubranche im Regionalverband Saarbrücken

 83 Stellen über 90 Tage lang unbesetzt | IG BAU: Berufe attraktiver machen   Handwerker gesucht: Der Mangel an Fachkräften...

Kind durch Hundebiss schwer verletzt

Die Polizei informiert: Weiskirchen (ots) - Am Dienstag, 14.7.2020 um 14.30 Uhr wurde der Polizeiinspektion Nordsaarland über ein...