Sexuelle Dienstleistungen: Landesregierung reagiert auf Urteil des Oberverwaltungsgerichts

Mit einer Anpassung der Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie reagiert die saarländische Landesregierung heute kurzfristig auf den Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes des Saarlandes vom 06.08.2020. Dieser sieht vor, sexuelle Dienstleistungen in bestimmtem Rahmen wieder zu erlauben.

Neben der bereits bekanntgegebenen Weiterführung des Stufenplanes, sieht die Verordnung damit nun auch vor, dass die Erbringung sexueller Dienstleistungen im Saarland unter speziellen Vorgaben wieder zugelassen ist. Grundlegend dafür sind entsprechende Hygienekonzepte sowie die Kontaktnachverfolgung.

Letzte Nachrichten

TSV: Nach Blitzstart auf der Siegerstraße

Vor 648 Zuschauern gewinnt der TSV Steinbach Haiger mit 4:0 gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger erwischten die...

SSV Ulm: Eine gute Halbzeit reicht nicht gegen Aalen

Beim Heimspiel gegen den VfR Aalen entwickelte sich von Beginn an ein umkämpftes Spiel um jeden Ball, der von Holger Bachthaler geforderte...

Luxemburg erneut zu Risikogebiet erklärt

Die Landesregierung informiert informiert: Das Robert-Koch-Institut hat Luxemburg heute erneut zum Risikogebiet erklärt. Dadurch steht das Saarland, als...