SVE: Laurin von Piechowski ergänzt die SVE-Defensive

Die Defensive der SV Elversberg erhält weitere Verstärkung. Der 26-jährige und 1,93 Meter große Laurin von Piechowski, der vergangene Saison in der Regionalliga West für den Meister SV Rödinghausen im Einsatz war, wechselt an die Kaiserlinde und erhält in Elversberg einen Jahresvertrag bis Sommer 2021 mit Option auf eine weitere Verlängerung. 

Der flexible Defensivspieler kann sowohl in der Innenverteidigung als auch als Rechtsverteidiger oder im zentralen defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Ausgebildet wurde der gebürtige Berliner zunächst bei Vereinen in seiner Heimatstadt und dann beim SV Babelsberg, wo er in der Saison 2013/2014 auch den Sprung in die erste Mannschaft und damit in die Regionalliga Nordost schaffte. Im Laufe der Jahre entwickelte sich Laurin von Piechowski dabei nicht nur zum Stammspieler, sondern auch zum Leistungsträger. Bis zum Sommer 2017 stand von Piechowski für die Babelsberger Profis in insgesamt 104 Pflichtspielen auf dem Platz, ehe er sportlich eine neue Herausforderung in der 3. Liga annahm und sich dem Chemnitzer FC anschloss. Bei den Himmelblauen war er in einer Saison in 24 Drittliga-Spielen im Einsatz, vor zwei Jahren folgte dann der Wechsel zum SV Rödinghausen. Für den West-Regionalligisten bestritt von Piechowski 31 Pflichtspiele, schloss seine erste Saison mit Rödinghausen auf Tabellenplatz drei und die vergangene Spielzeit als Meister ab.    

„Laurin ist ein sehr ehrgeiziger Typ, er zeichnet sich natürlich durch seine Flexibilität und physischen Voraussetzungen als defensiver Spieler aus. Er bringt allerdings auch fußballerische Qualitäten mit und passt somit sportlich sehr gut in unseren Kader und unsere Ausrichtung“, sagt SVE-Sportdirektor Ole Book. Laurin von Piechowski ergänzt: „Die SV Elversberg und die Mannschaft zeichnen sich durch viel Spielfreude und eine attraktive Spielweise aus, auf die ich mich sehr freue. Der Verein hat außerdem Ambitionen, klare Ziele und Pläne. Ich bin extrem motiviert, nächste Saison mit dem Verein anzugreifen. 

Letzte Nachrichten

TSV: Nach Blitzstart auf der Siegerstraße

Vor 648 Zuschauern gewinnt der TSV Steinbach Haiger mit 4:0 gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger erwischten die...

SSV Ulm: Eine gute Halbzeit reicht nicht gegen Aalen

Beim Heimspiel gegen den VfR Aalen entwickelte sich von Beginn an ein umkämpftes Spiel um jeden Ball, der von Holger Bachthaler geforderte...

Luxemburg erneut zu Risikogebiet erklärt

Die Landesregierung informiert informiert: Das Robert-Koch-Institut hat Luxemburg heute erneut zum Risikogebiet erklärt. Dadurch steht das Saarland, als...