TSV: Knapper Sieg in Hitzeschlacht

Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger gewinnt das Testspiel beim ASC 09 Dortmund knapp mit 3:2. Kapitän Benjamin Kirchhoff entschied die Hitzeschlacht in der Nachspielzeit mit einem Kopfball zu Gunsten der Elf von Trainer Adrian Alipour.
Die erste Hälfte


Im ersten Abschnitt hatten Dino Bisanovic und Sasa Strujic die besten Gelegenheiten für die Gäste. Während Bisanovic in der fünften und 17. Minute noch am Torwart der Dortmunder gescheitert war, half dem Steinbacher Mittelfeldmotor in der 21. Minute noch ein Kontakt im Strafraum, der das Leder zum 1:0 für den Regionalligisten abfälschte. Die Hausherren waren zwei Mal durch Daniel Schaffer gefährlich, es fehlte dem Offensivmann aber noch an der Präzision. Nachdem Sören Eismann kurz vor dem Pausenpfiff noch am Schlussmann gescheitert war, ging es mit der knappen Führung in die Pause.


Die zweite Hälfte
Nach dem Seitenwechsel hatte der ASC Dortmund den besseren Start. Lars Warschewski traf das Lattenkreuz mit einem satten Freistoß. Anschließend nutzte Daniel Schaffer einen Abwehrfehler zum Ausgleich. In der 59. Minute legte Tino Bradara das zweite Tor für den TSV Steinbach Haiger nach. Der eingewechselte Außenverteidiger tauchte frei vor dem Torwart auf und schob überlegt ein. Die Freude über diesen Treffer dauerte jedoch nur 180 Sekunden, dann fiel Jan Stuhldreier der Ball vollkommen überraschend vor die Füße. Der Dortmunder nutzte diese Gelegenheit eiskalt zum Ausgleich. Während die Gäste zwischen der 75. und 80. Minute gleich drei gute Chancen vergaben, kam das Team aus Aplerbeck zu keiner weiteren nennenswerten Möglichkeit. Als die Zuschauer bereits mit einem Remis rechneten, brachte Tino Bradara eine Ecke mustergültig auf den Kopf von Benjamin Kirchhoff. Der TSV-Kapitän zögerte keinen Augenblick und traf freistehend zum knappen Sieg für seine Farben.
In einer Woche steht das Halbfinale im Bitburger Hessenpokal beim FC Gießen für den TSV Steinbach Haiger an. Während das TSV-Kartenkontingent im Gästeblock aktuell noch einem Vorkaufsrecht für Ticketinhaber des ursprünglichen Termins unterliegt, können Karten in den anderen drei Stehplatz-Bereichen des Waldstadions über die Plattform Reservix erworben werden.

ASC 09 Dortmund – TSV Steinbach Haiger 2:3 (0:1)Torfolge: 0:1 (21.) Dino Bisanovic, 1:1 (49.) Daniel Schaffer, 1:2 (59.) Tino Bradara, 2:2 (62.) Jan Stuhldreier, 2:3 (90.) Benjamin Kirchhoff. 

Letzte Nachrichten

TSV: Nach Blitzstart auf der Siegerstraße

Vor 648 Zuschauern gewinnt der TSV Steinbach Haiger mit 4:0 gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger erwischten die...

SSV Ulm: Eine gute Halbzeit reicht nicht gegen Aalen

Beim Heimspiel gegen den VfR Aalen entwickelte sich von Beginn an ein umkämpftes Spiel um jeden Ball, der von Holger Bachthaler geforderte...

Luxemburg erneut zu Risikogebiet erklärt

Die Landesregierung informiert informiert: Das Robert-Koch-Institut hat Luxemburg heute erneut zum Risikogebiet erklärt. Dadurch steht das Saarland, als...