Bundespolizei sucht Zeugen nach gefährlicher Körperverletzung

Am 9. Februar 2020 gegen 16:45 Uhr kam es in einem Zug auf der Fahrt von Saarbrücken nach Homburg, Höhe Rentrisch, zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil zweiter Mitarbeiter der Deutschen Bahn. Sie wurden von einem unbekannten Täter mit Schlägen und Tritten angegriffen.

Die Bundespolizei fahndet mit Bildern der Überwachungskameras nach dem Täter und bittet Zeugen, die Hinweise auf den Gesuchten geben können, sich bei der Bundespolizeiinspektion Bexbach unter 06826-522-0 zu melden.

Letzte Nachrichten

Historischer Sieg des 1. FC Saarbrücken bei Ludwigsparkpremiere

Es fühlte sich wie eine dieser unfassbaren Pokalbegegnungen an, welche der FCS in der vergangenen Saison so glanzvoll bestritten hat. Das erste...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

Kein neuer bestätigter Krankheitsfall – Kurs-Quarantänen am Ludwigsgymnasium Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute keinen neuen Coronafall – der...

Innenminister Klaus Bouillon beim länderübergreifenden Sicherheitstag in der Grenzregion

Großkontrolle in der Grenzregion! Innenminister Klaus Bouillon war beim länderübergreifenden Sicherheitstag zur "Bekämpfung von Straftaten im öffentlichen Raum“, in Großrosseln-Naßweiler machte er...