Hundesport- und Freilauffläche kommt: Weiterer Schritt zur Attraktivitätssteigerung rund um den Saaraltarm

Saaraltarm 4.0 – diese Idee hatte die CDU-Stadtratsfraktion bereits in 2016 in die politische Diskussion im Stadtrat eingebracht. 

„Wir wollen den Saaraltarm insgesamt attraktiver gestalten. Hierzu möchten wir die durch ein Planungsbüro unterbreiteten Vorschläge für die zukünftige Ausgestaltung und Attraktivitätssteigerung Stück für Stück umsetzen“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Raphael Schäfer. 

Das Rahmenkonzept, welches auf Initiative von CDU und Grünen von einem Planungsbüro erarbeitet wurde, sieht u. a. auch vor, den Ravelin V in die Gesamtbetrachtung einzubeziehen. „Ganz konkret können wir uns vorstellen, dass im Umfeld des Ravelin V eine Imbissmöglichkeit – insbesondere in den Sommermonaten – geschaffen wird. Derzeit steht die wunderschöne Freifläche für unsere Bürger und Touristen etwas „verloren“ da,“ so Carsten Quirin, Vorsitzender der CDU in der Innenstadt.

„Heute ist ein guter Tag. Als Hundefreund und Hundeliebhaber sage ich, dass wir mit der heutigen Entscheidung nicht nur sukzessive unser Rahmenkonzept umsetzen, sondern dass wir eine echte Verbesserung für Hunde und deren Besitzer voranbringen,“ so CDU-Fraktionschef Raphael Schäfer. 

In der Sitzung des Bauausschusses des Stadtrates wurde am 26. August 2020 beschlossen, dass im Bereich des Saaraltarms, unweit der Sportanlagen in den Fliesen, im kommenden Jahr eine Hundefreilauffläche errichtet werden wird. Insgesamt werden seitens der Stadt ca. 34.000 Euro aufgewendet. Die Fläche wird kreisrund ausgebaut, der Durchmesser beträgt 100m. Die Fläche wird darüber hinaus mit einem 1,60m hohen Doppelstabmattenzaun eingezäunt. Der Zugang wird barrierefrei ausgestaltet. Neben attraktiven Hundesportgeräten, werden auch Sitzmöglichkeiten für die Hundebesitzer sowie drei Kotbeutelständer installiert.

Auch weiteren Ideen aus dem Rahmenkonzept werden kostengünstig bzw. aus „Bordmitteln“ realisiert werden können.

Ein Punkt ist uns besonders wichtig: „Mit dem Hundefreilaufplatz schaffen wir auf der einen Seite ein wirklich attraktives Angebot für Hunde und ihre Besitzer. Auf der anderen Seite ist uns der Schutz von Passanten, der Umwelt, insbesondere der landwirtschaftlich genutzten Flächen, sowie anderen Tieren ebenfalls sehr wichtig. Das heißt, die Leinenpflicht im Bereich des Saaraltarms und im Stadtgarten muss eingehalten und Verstöße auch geahndet werden,“ so Carsten Quirin abschließend.

Letzte Nachrichten

Spektakulärer Verkehrsunfall auf der Autobahn Höhe Saarlouis

Saarlouis (ots) - Am Montag, den 26.10.20, gegen 12:00 Uhr befuhr ein LKW Fahrerdie BAB 620 in Fahrtrichtung Luxemburg, als sich in...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

39 neue bestätigte Coronafälle – 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 130 Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 39 neue Coronafälle (Stand...

Die QuattroPole-Städte verstärken ihr Zusammenwirken in schwierigen Zeiten

Gemeinsames Marketing für WirtschaftsstandortGemeinsame Abstimmung der KrisenstäbeGemeinsame Karte Fahrrad-Tourismus Die Oberbürgermeisterin und die Oberbürgermeister der QuattroPole-Städte Luxemburg, Metz,...