Aktuelle Meldungen der Polizei Völklingen

Pressemeldung der Polizeiinspektion Neunkirchen
Pressemeldung der Polizei

PKW-Aufbruch

Völklingen-Geislautern (ots) – Zu einem PKW-Aufbruch kam es am Montagnachmittag gegen 14:00 Uhr in der Straße Im Bruch. Nachdem ein Ehepaar ihren schwarzen VW Golf im dortigen Wendehammer zum Spazierengehen abgestellt hatten, mussten sie kurze Zeit später feststellen, dass ein unbekannter Täter während ihrer Abwesenheit die Fahrzeugscheibe auf der Beifahrerseite eingeschlagen und die im Fußraum abgelegte schwarze Tasche mit 120 Euro Bargeld entwendet hatte. Ein Strafverfahren gegen unbekannt wurde eingeleitet. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang erneut daraufhin, keine Wertgegenstände in Fahrzeugen erkennbar zu deponieren.

Hinweise zu dem PKW-Aufbruch erbittet die Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898 2020.

Graffiti durch 2 Jugendliche am Bahnhofsgebäude

Völklingen-Luisenthal (ots) – Zu einer Sachbeschädigung durch Graffiti kam es am späten Montagnachmittag am Bahnhof in Luisenthal. Nachdem ein Zeuge der Polizei zwei Sprayer fernmündlich mitgeteilt hatte, konnten der 14-Jährige und der 15-Jährige in unmittelbarer Nähe vor dem Bahnhof angetroffen werden. Beide Jugendliche hielten jeweils eine Spraydose in der Hand und führten einen Einkaufswagen mit sich, den sie bereits mit Farbe besprüht hatten. Zur Erklärung gaben sie an, den Einkaufswagen im Wald gefunden zu haben. Um diesen nun zu verschönern hätten sie sich wegen dem anhaltenden Regen ins Bahnhofsgebäude begeben und denselben besprüht. Beim Besprühen des Einkaufswagens sei ihnen die Idee gekommen, auch die Bahnhofswand zu verschönern. Kurzerhand habe man dann den Schriftzug „FCS“ in blauer Farbe an der Wand angebracht, so die beiden Jugendlichen. Die Jugendlichen wurden im Anschluss zur Dienststelle verbracht und den Erziehungsberechtigten übergeben. Beide erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Trunkenheitsfahrt in Püttlingen

Püttlingen (ots) – Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Dienstag gegen 01:00 Uhr wurde die Fahrerin eines gelben Mercedes Benz von einem Streifenkommando in der Bengeser Straße angehalten, nachdem sie den Wagen über eine längere Strecke in Schlangenlinien geführt hatte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 38-Jährige betrunken war. Zudem stand sie unter dem Einfluss von Betäubungsmittel. Auch der 25-Jährige Beifahrer machte einen drogenbeeinflussten Eindruck. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden bei dem 25-Jährigen eine geringe Menge Amphetamin und 10 Gramm Cannabisblüten aufgefunden und beschlagnahmt. Gegen beide wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Bei der 38-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.