Christdemokraten im Saarbrücker Westen wählen Andreas Neumüller zum neuen Bezirksvorsitzenden

Der Burbacher Stadtverordnete Andreas Neumüller wurde als neuer Vorsitzender der CDU im Stadtbezirk West gewählt und führt somit zukünftig den Zusammenschluss der Ortsverbände Altenkessel, Burbach, Gersweiler-Ottenhausen und Klarenthal-Krughütte. Der 29-jährige Sozialarbeiter/-pädagoge, der selbst auch Vorsitzender der Burbacher CDU ist, hat den Vorsitz von der Landtagsabgeordneten Gabriele Herrmann übernommen. Zu Beginn der Sitzung wurde der scheidenden Vorsitzenden durch die vier Ortsvorsitzenden für ihr Engagement gedankt und die gemeinsame Arbeit im Saarbrücker Stadtrat für die Bürger im Saarbrücker Westen hervorgehoben. 

Als Stellvertreter von Neumüller gehören dem Vorstand Jasmin Benyahya aus Klarenthal, der Stadtverordnete Florian Bauer aus Altenkessel und der Fraktionsvorsitzende im Bezirksrat West Volker Arnold an. Wiedergewählt wurden als Organisationsleiter Hans Jürgen Altes und als Mitgliederbeauftragter Gerd Hirschmann. Neu im Amt sind Hendrik Groß als Schatzmeister, Christian Dinkhoff als Schriftführer, Leonie Heckmann als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Shajan Aliyazdi als Referent für Internet und Social Media. Ergänzt wird der Bezirksvorstand durch die gewählten Beisitzer. Hier wurden gewählt: Dirk Brehmer, Sascha Ganz, Magdalena Hettrich, Dieter Kraus, Karl Rudolf Mayer, Hannelore Meier, Laura Neumüller, Dustin Schacht, Uwe Staub, Michael Voltmer und Roland Hoffmann.

Bei der Bezirksdelegiertenversammlung im Burbacher Bürgerhaus, die unter der Sitzungsleitung des stellvertretenden Kreisvorsitzenden und Fraktionsvorsitzenden im Saarbrücker Stadtrat, Sascha Zehner MdL, stattfand, wurde die positive Entwicklung des Stadtbezirkes in den letzten Jahren hervorgehoben. So gibt es neben leicht steigenden Mitgliederzahlen deutlich verbesserte Wahlergebnisse in allen der zum Teil strukturell unterschiedlichen Stadtteile, was das Vertrauen der 32.500 Bewohner des Bezirkes in die örtliche CDU und ihre Mandatsträger in Landtag, Regionalversammlung, Stadtrat und Bezirksrat widerspiegelt. 

Der neugewählte Bezirksvorsitzende hat angekündigt in den kommenden Jahren den Bezirksverband als Kommunikations- und Entscheidungsinstanz zwischen den Bürgern, Mandatsträgern und den Räten ausbauen zu wollen. Hierbei sollen Ideenwerkstätten in den Stadtteilen veranstaltet werden und die hierbei gewonnen Anregungen und Forderungen dann priorisiert und sukzessive in die Arbeit im Bezirksrat sowie in die Stadtratskoalition eingebunden werden. Hierbei soll es um alle wichtigen Themen wie Nahversorgung, Wohnen, Mobilität, Bildung bis hin zu Naherholung und Sauberkeit gehen und hierbei die Besonderheiten der einzelnen Stadtteile individuell berücksichtigt werden. „Wir brauchen als Bezirk eine starke Stimme und ein Team, das am gleichen Strang für die Menschen im Saarbrücker Westen zieht, um innerhalb der Stadt mit unseren Interessen ernstgenommen zu werden und im Wettbewerb um begrenzte finanzielle Mittel wichtige Impulse für unseren Bezirk zu setzen“, so Neumüller abschließend.

Andreas Neumüller

Letzte Nachrichten

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

39 neue bestätigte Coronafälle – 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 130 Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 39 neue Coronafälle (Stand...

Die QuattroPole-Städte verstärken ihr Zusammenwirken in schwierigen Zeiten

Gemeinsames Marketing für WirtschaftsstandortGemeinsame Abstimmung der KrisenstäbeGemeinsame Karte Fahrrad-Tourismus Die Oberbürgermeisterin und die Oberbürgermeister der QuattroPole-Städte Luxemburg, Metz,...

Nachruf Dr. Werner Hellenthal

Die Stadt St. Ingbert trauert um ihren ehemaligen Oberbürgermeister Dr. Werner Hellenthal. Er wurde am 11.11.1924 geboren. Dr. Hellenthal verstarb am Sonntag,...