FCS leiht Lukas Schleimer vom 1. FC Nürnberg aus

Am letzten Tag des verlängerten Transferfensters aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie hat der 1. FC Saarbrücken noch einmal auf dem Spielermarkt zugeschlagen. Vom 1. FC Nürnberg wird Lukas Schleimer für ein Jahr ausgeliehen und erhält bei den Blau-Schwarzen einen Vertrag bis Saisonende. 

Der 20-Jährige Offensivallrounder besitzt bei den Franken einen Profivertrag und kam vorrangig in der 2. Mannschaft in der Regionalliga Bayern zum Einsatz. In der Saison 2019/2020, die nur unterbrochen wurde und nun weiter fortgesetzt wird, brillierte er mit 19 Torbeteiligungen in gerade einmal 20 Spielen. Geboren wurde Schleimer in Trier und durchlebte seine ersten Jahre im Nachwuchsbereich von TuS Mosella Schweich, bevor er Anfang 2017 in die U19 des 1. FC Nürnberg wechselte. 

„Mit Lukas bekommen wir einen talentierten Mann, der in der Offensive flexibel einsetzbar ist und über großes Potential verfügt, was er bereits in der Regionalliga Bayern nachgewiesen hat. Trotz seines jungen Alters besticht er mit einem guten Gespür für die entscheidenden Situationen in Richtung gegnerisches Tor und verfügbt dabei selbst über sehr gute Abschlussqualitäten. Er verleiht uns mit seinen Fähigkeiten zusätzliche Optionen“, wie Sportdirektor Jürgen Luginger den jungen Mann charakterisiert. 

„Ich freue mich auf die Aufgabe beim 1. FC Saarbrücken und hoffe, dass ich mich schnell zurecht finde und mich in dieses tolle Kollektiv, das die Mannschaft darstellt, integriere und meinen Beitrag leisten kann, dass wir nach diesem tollen Saisonauftakt weiter erfolgreich sind“, so Lukas Schleimer zu seinem Wechsel zum FCS.