Synode des Kirchenkreises Saar-West tagt online

Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Saar-West kommt zu ihrer konstituierenden Sitzung am 30. Oktober und 14. November zusammen. Corona-bedingt findet die Versammlung digital und in zwei Teilen statt. Es ist die erste Tagung nach den Kirchenwahlen im März, da die Frühjahrssynode wegen der Pandemie abgesagt werden musste.

Am Freitag, 30. Oktober, treffen sich die Synodalen zur Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen zum Kreissynodalvorstand, der Synodalbeauftragten sowie weiterer Ämter und Mandate des Kirchenkreises, die turnusmäßig neu zu besetzen sind.

Die Tagung wird nach einer Unterbrechung am Samstag, 14. November, fortgeführt. Neben dem eigentlichen Wahlakt stehen Finanz- und Personalangelegenheiten auf der Tagesordnung. Außerdem beraten die Delegierten aus den 26 Kirchengemeinden, ob der Kirchenkreis dem Bündnis „united4rescue“ beitreten soll.

Der Evangelische Kirchenkreis Saar-West gehört zur Evangelischen Kirche im Rheinland. Er erstreckt sich von Rilchingen-Hanweiler im Südosten entlang der Saar bis nach Perl im Westen und bis Lebach und Wadern im Norden des Saarlandes. Derzeit leben dort 77.000 Protestanten in 26 Kirchengemeinden. Sitz der Superintendentur ist Saarbrücken. Superintendent ist derzeit Pfarrer Christian Weyer.