StartFCS0:2 gegen Waldhof - Der FCS braucht dringend einen Knipser

0:2 gegen Waldhof – Der FCS braucht dringend einen Knipser

- Werbung -

https://d-f-i.eu/
https://d-f-i.eu/
https://d-f-i.eu/

Bei bestem Fußballwetter stand am heutigen Sonntag Nachmittag das Spitzenspiel der Regionalliga Südwest auf dem Plan. 4100 Zuschauer hatten trotz der SPORT1-Liveübertragung den Weg ins Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion gefunden und sollten zunächst mit einem spannenden Fight dafür belohnt werden.

Denn beide Meisterschaftsfavoriten gingen von Beginn an engagiert zur Sache und agierten erfrischend offensiv. Wobei die Saarländer durch den Tausch von Fanol Perdedaj (Muskelverhärtung) auf Marco Kehl-Gomez nominell defensiver starteten. Davon merkte man jedoch nichts. Der 1. FC Saarbrücken spielte selbstbewußt nach vorne und konnte von der Mannheimer Abwehr nur durch rüde Fouls gestoppt werden, welche die zu Anfang deutlich überforderte Schiedsrichterin jedoch selten als solche anerkannte. Das gipfelte in einer gelben Karte für den wutentbrannten Markus Mendler und einem Einwurf anstatt einem bereits für den FCS gegebenen Freistoß. Nach 20 Minuten passte dann Jänicke auf Jurcher, dessen Abschluss jedoch abgewehrt und der Nachschuss von Mendler abgeblockt werden konnte. Kurze Zeit später sprintete erneut Tobias Jänicke auf das Tor, doch der Keeper der Waldhöfer, Scholz, verkürzte den Winkel geschickt, so dass der Schuss des Saarbrücker Linksaußen ans Außennetz ging. Wenig später hatte Jurcher eine weitere Möglichkeit die Führung zu erzielen. Diese fiel jedoch in der 39. Minute auf der anderen Seite: Maurice Deville setzte sich auf der rechten Seite durch, flankte auf den sträflich frei stehenden Valmir Sulejmani, der keine Mühe hatte, den Ball in die Maschen zu köpfen. Kurz darauf kam Marco Kehl-Gomez einen Schritt zu spät, um eine Hereingabe von Mendy auf der rechten Seite zu verwerten.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Saarbrücker zunächst ihre Linie aus Halbzeit 1 weiter zu halten, doch der Gegner aus Waldhof gewann mehr und mehr Spielanteile. In der 54. Minute traf schließlich Sulejmani nach einen Pfostenschuss von Just zum 0:2. Dirk Lottner versuchte die Offensive durch die Hereinnahme von Markus Obernosterer und Sascha Wenninger zu stärken, doch die wenigen Möglichkeiten, die sich boten wurden ohne Überzeugung versiebt. Stattdessen hatte der ehemalige Saarbrücker Maurice Deville sogar die Chance auf 3:0 zu erhöhen.

Fazit: Eine vermeidbare Niederlage! Hätten die Saarbrücker die vorhandenen Möglichkeiten in der ersten Halbzeit genutzt, wäre das Spiel sicherlich erfolgreicher für den Meister verlaufen. Doch es fehlt ein Vollstrecker. Gillian Jurcher mühte sich redlich, doch er ist – wie Manuel Zeitz im Interview mit saarnews beipflichtete – allein von der Statur her keine optimale Besetzung. Während unseres Gesprächs mit Jordan Steiner (siehe Video unten) kam übrigens Felix Luz mit Kevin Kuranyi die Treppe herunter. Die beiden fragten nach Marcus Mann. Tut sich da etwas? Wir werden es sicherlich bald erfahern. In jedem Fall muss dringend etwas in der vordersten Front des FCS geschehen, bevor weitere Punkte aufgrund der Personalsituation im Sturm verschenkt werden.

Sehen Sie hier unsere Videointerviews mit Manuel Zeitz, Felix Luz und Jordan Steiner, sowie die Pressekonferenz nach dem Spiel:

 

- Werbung -
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
- Werbung -

Aktuelle Beiträge