Dienstag, Mai 11, 2021

26-Jähriger in Neunkirchen beraubt

Politik


Neunkirchen (ots)

In der Nacht von Ostersamstag auf Ostersonntag ereignete sich gegen Mitternacht in der Hospitalstraße in Neunkirchen ein Raubdelikt. Ein junger Syrer war auf dem Heimweg von einer unbekannten Person grundlos mehrfach ins Gesicht geschlagen und auch getreten worden. Hierbei ging der Geschädigte zu Boden, woraufhin sich der Täter über ihn beugte und ihm sein Handy, seinen Geldbeutel und eine Bankkarte entwendete. Der Täter führte bei der Tatausführung ein Messer und eine Bierflasche mit sich, setzte die Gegenstände jedoch nicht gegen den Geschädigten ein. Der Geschädigte flüchtet sich nach dem Angriff außer Reichweite des Täters und verständigt die Polizei. Er wird durch den Angriff leicht im Gesichts- und Kopfbereich verletzt und in ein Neunkircher Krankenhaus eingeliefert. Den Täter beschreibt der Geschädigte als arabisch aussehenden Mann mit roter Jogginganzugjacke und schwarzer Jogginganzughose. 

Die Polizei Neunkirchen bittet Zeugen des Vorfalls sich unter der Telefonnummer 06821-2030 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Regionalverband Saarbrücken

Saarbrücken verhängt Alkoholverbot auf beliebten öffentlichen Plätzen

Sonderregelung für das verlängerte Wochenende – Landeshauptstadt verlängert Maskenpflicht in Kaltenbachstraße Wegen des hohen Besucheraufkommens und zum Schutz der Bürgerinnen...
- Anzeige -