Mittwoch, März 3, 2021

328 neue Organspender dank Onlineaktion der saarländischen Webseite Spektrum Dialyse

Politik

Gesundheitsministerium passt Richtlinien zur Förderung der Kinder- und Jugendhilfe an Corona-Bedingungen an

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien des Saarlandes hat aufgrund der Corona-Pandemie die zwei Richtlinien zur Förderung...

Frauen in der Politik – übersehen und unterschätzt?

Gerade mal 11,5 Prozent Frauenanteil in Vorständen bei den größten deutschen Unternehmen; nur 31 Prozent aller Parlamentarier im Bundestag...

Luksic: Saarland und Moselle brauchen mehr Impfdosen und gemeinsame Teststrategie

 Der saarländische Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic, Mitglied der deutsch-französischen Parlamentarierversammlung, kritisiert die mangelnden Koordinierung beim neuen Grenzregime und fordert für...

Bei der sechsten Onlineaktion zum Tag der Organspende hatte sich die  saarländische Webseite Spektrum Dialyse mit bemüht, möglichst viele Menschen auf die Thematik der Organspende aufmerksam zu machen. Ca. 131.000 Menschen konnten online mit dem Gedanken zur Organspende, in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, WhatsApp) erreicht werden. In 16 Stunden wurde infolgedessen 7.744 über die Homepage die Information zur Organspende abgerufen. 1639-mal wurde der Organspendeausweis im Anschluss downgeloadet. Vermutet man, dass 20 % der User ihn ausdrucken und ausfüllen, tragen zukünftig ca. 328 Menschen mehr einen Organspendeausweis mit sich. Ein Organspender kann bis zu sieben Leben retten!

Zugleich ist es zusammen mit der Saarbrücker Kirche in den Fürbitten gelungen, den Gedanken der Organspende zu übermitteln und dabei 100 Organspendenausweise zusätzlich zu verteilen. Diese muss man noch im  geringen Maß den 328 zurechnen.

Am heimischen Computer per Mausklick seine Entscheidung zum Thema Organspende treffen, ist der Weg der Zukunft. Immer häufiger wird die Onlineinformation zum Thema genutzt.

Laut “Deutsche Stiftung Organtransplantation” wurden bis Ende April im Saarland bereits sieben Organspender gemeldet, 23 Organe wurden dabei erfolgreich transplantiert. 2017 waren es im gleichen Zeitraum nur fünf Menschen. Im ersten Quartal 2016 waren es nur vier Spender. Das Saarland sticht so im Bundesvergleich deutlich in der Entwicklung hervor! Hierfür engagieren sich neben der Selbsthilfe und dem Transplantationszentrum der Uniklinik Homburg aktiv zahlreiche Menschen in allen Bereichen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums warten im Saarland derzeit rund 100 Menschen auf eine Organspende.

Regionalverband Saarbrücken

Landeshauptstadt senkt Elternbeiträge für Kitas und Horte zum 1. August weiter

Die Landeshauptstadt Saarbrücken senkt ab August die Elternbeiträge für Kindertagesstätten und Horte weiter. Das hat der Stadtrat in seiner...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung