Donnerstag, April 22, 2021

56-jähriger mit CO2-Waffe in Roden unterwegs

Politik

Am 24.02.2019 gingen zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr mehrere Mitteilungen bei der Polizei über eine männliche Person ein, die in Saarlouis Roden herumlaufe und sichtbar eine Schusswaffe im Hosenbund tragen solle.

Im weiteren Verlauf meldete sich ein 56-jähriger Saarlouiser bei der Polizei um einen polizeilichen Einsatz zu melden. Bei diesem Anrufer handelte es sich um die zuvor von Zeugen gemeldete Person.

Der 56-jährige konnte in seiner Wohnung angetroffen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft und nach Beschluss des Bereitschaftsgerichtes wurde die Wohnung des Störers nach Waffen durchsucht. Insgesamt konnten drei Schusswaffen aufgefunden und sichergestellt werden, wobei es sich lediglich um Schreckschuss oder CO2-Waffen handelte.

Der 56-jährige, welcher erheblich alkoholisiert war, wurde in der Folge in Gewahrsam genommen.

Die Hintergründe der Tat sind derzeit nicht bekannt, weitere Ermittlungen folgen. Gegen den 56-jährigen wurde eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Drei Trunkenheitsfahrten in Saarlouis innerhalb einer Stunde

Am 24.02.19 wird um 03:00 Uhr ein Pkw in der Saarlouiser Innenstadt aufgrund eines Handy-Verstoßes von einem Kommando der PI Saarlouis kontrolliert. Während der Fahrzeugkontrolle wird bei dem 22-jährigen deutschen Fahrzeugführer ein Atemalkoholwert in Höhe von 1,41 ‰ festgestellt. 

Um 03:30 Uhr wird der Polizei ein Fahrzeug auf der BAB 8 mitgeteilt, das in Schlangenlinien geführt wird. Das Fahrzeug kann schließlich von einem Kommando der PI Saarlouis in Schwalbach-Hülzweiler festgestellt werden. Der 35-jährige deutsche Fahrzeugführer steht unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 2,15 ‰.

Um 03:45 Uhr werden Beamte der PI Saarlouis im Bereich Roden auf ein Mofa aufmerksam, das in auffälliger Weise (unsicher und in Schlangenlinien) geführt wird. Bei einer Fahrzeugkontrolle kann festgestellt werden, dass der 65-jährige deutsche Fahrzeugführer ebenfalls unter dem Einfluss von Alkohol (1,24 ‰) steht.

In allen drei Fällen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet und in zwei Fällen der Führerschein sichergestellt.

Regionalverband Saarbrücken

Polizei sichert Fußballspiel und kontrolliert mit Ordnungsamt Saarbrücken die Einhaltung der Corona-Verordnung

Polizei und Ordnungsamt kontrollieren gemeinsam am Sankt Johanner Markt (Quelle: Polizei) Die Polizei Saarbrücken informiert: Saarbrücken (ots) Bereits am späten Nachmittag begannen die...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung