Montag, März 8, 2021

Aktuelle Meldungen der Polizei Völklingen

Politik

FDP Saar fordert das flächendeckende Impfen in Arztpraxen

Dr. Helmut Isringhaus, stellvertretender Landesvorsitzender der FDP Saar und gesundheitspolitischer Sprecher: “Das Impfen in Arztpraxen muss dringend umgesetzt werden,...

LSU im Gespräch mit Tobias Hans:

v.l.: Ministerpräsident Tobias Hans und LSU-Bundesvorsitzender Alexander Vogt (Bildquelle: Konrad Bauer, LSU Bundesverband) Ministerpräsident sieht Schutz sexueller Identität in der...

FDP fordert die sofortige Einführung der digitalen Gesundheitsakte

mit Dokumentation von Corona-Tests und Impfungen! Die digitale Gesundheitsakte (ePA) soll schon seit Jahren eingeführt werden. Bisher ist nur in...

Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Klarenthal-Velsen

Am Dienstag, dem 11.12.2018, wurde der Polizeiinspektion Völklingen um ca. 14:00 Uhr mitgeteilt, dass mehrere Personen unter der Unterführung an der Müllverbrennungsanlage Velsen Schmierereien an der Unterführung anbringen würden. Vor Ort konnten drei Personen im Alter zwischen 19 und 23 Jahren angetroffen werden. Die jungen Männer räumten ein, das zuvor an der Wand befindliche Graffiti bereits mit weißer Farbe überstrichen zu haben um ein neues Graffiti anbringen zu können. Bei zwei der Personen konnten zudem geringe Mengen an Betäubungsmitteln festgestellt werden. Es wurden Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person BAB 620

Völklingen-Wehrden

Am Dienstag, den 11.12.2018, wurde der Polizei über Notruf mitgeteilt, dass auf der BAB 620 ein Mann angefahren worden sei. Vor Ort ergab sich folgender Unfallhergang: der 35-Jährige wollte über die Autobahn laufen um seinen Weg abzukürzen. Hierbei schätzte er die Geschwindigkeit der Fahrzeuge falsch ein und lief vor einen Pkw, welcher noch versuchte auszuweichen, jedoch eine Kollision mit der Person nicht mehr verhindern konnte. Hierbei wurde der Fußgänger leicht vom rechten Kotflügel und dem rechten Außenspiegel des Pkw erfasst und in Folge dessen auf die Fahrbahn geschleudert. Ein dahinter folgender Pkw konnte gerade noch rechtzeitig ausweichen um ebenfalls eine Kollision mit der Person zu verhindern. Der Fußgänger trug durch den Unfall lediglich leichtere Verletzungen davon und stand zum Unfallzeitpunkt unter Alkohol- und Medikamenteneinfluss. An dem Pkw entstand Sachschaden. Für die Unfallaufnahme musste die BAB 620 in Fahrtrichtung Saarbrücken für ca. 1 Stunde gesperrt werden.

Vollstreckung eines Haftbefehls

Völklingen-Fürstenhausen

Von Beamten der Polizeiinspektion Völklingen konnte am Dienstag, den 11.12.2018, um ca. 20:10 Uhr, eine Person im Bereich eines Kaufhauses in der Zechenstraße in Völklingen festgestellt werden. Den eingesetzten Beamten war die Person bekannt und wurde im Kassenbereich des Kaufhauses angesprochen, da gegen den 28-Jährigen ein Haftbefehl besteht, mit einer zu verbüßenden Gesamtfreiheitsstraße von 2 Jahren und 4 Monaten. Bei einer Personendurchsuchung des festgenommenen Mannes konnte zudem noch Diebesgut aus dem Kaufhaus, eine geringe Menge an Betäubungsmitteln und ein Taschenmesser festgestellt werden. Aus diesem Grunde wurden zwei Strafanzeigen gegen den Festgenommenen eingeleitet wegen Diebstahl mit Waffen und einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der Mann wurde im Anschluss der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken überstellt, wo er seine Haftstrafe verbüßen muss.

Verkehrsunfall Auf der BAB 620 mit einer verletzten Person 

Völklingen-Fürstenhausen

Am Dienstag, den 11.12.2018, wurde der Polizei um ca. 22:13 Uhr über Notruf mitgeteilt, dass es ca. 1km hinter der Anschlussstelle Völklingen-Ost in Fahrtrichtung Saarbrücken zu einem Verkehrsunfall gekommen sei. Vor Ort stellte sich folgender Unfallhergang dar: Der 33-Jährige Unfallverursacher befuhr mit seinem Pkw die BAB 620 in Fahrtrichtung Saarbrücken. Ca. 1km hinter der Anschlussstelle Völklingen-Ost verlor er aufgrund deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier durchbrach er mit seinem Fahrzeug den dortigen Maschendrahtzaun, streifte einen Baum und überschlug sich daraufhin mehrfach mit seinem Pkw, bevor dieser an einem weiteren Baum in Seitenlage zum Stehen kam. Der Fahrzeugführer konnte sich im Anschluss selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er trug mehrere Verletzungen von dem Unfall davon und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er zur Beobachtung verbleiben musste. An dem Fahrzeug entand erheblicher Sachschaden. Der Maschendrahtzaun des dortigen Firmengeländes wurde durch den Unfall über eine Länge von ca. 25m beschädigt.

Regionalverband Saarbrücken

Vielzahl toter und verwahrloster Katzen in Gartenlaube entdeckt

Saarbrücken (ots) - Am Sonntag, 07.03.2021, 11:18, wird die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt von einem Zeugen wegen potenzieller Verstöße gegen das...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung