Sonntag, März 7, 2021

Angekündigte Ladestationen für E-Bikes alle in Betrieb

Politik

FDP fordert die sofortige Einführung der digitalen Gesundheitsakte

mit Dokumentation von Corona-Tests und Impfungen! Die digitale Gesundheitsakte (ePA) soll schon seit Jahren eingeführt werden. Bisher ist nur in...

Ausländerbehörde: Willkommenszentrum im Saarbrücker Hauptbahnhof einrichten

Tressel: Behördenaufgaben und Willkommenskultur besser zusammenführen Nach der Schließung des Standorts Saarbrücken der Zentralen Ausländerbehörde des Saarlandes regt der saarländische...

Corona: Übersicht über die Lockerungen im Saarland

Landesregierung passt Corona-Verordnung an Auf der Grundlage des Beschlusses der Ministerpräsidentenkonferenz hat die saarländische Landesregierung erste Öffnungsschritte beschlossen. Auf der Grundlage...

Dillingen. Anfang September fiel der Startschuss für den Ausbau von Ladestationen für E-Bikes im Stadtgebiet von Dillingen. Die Stadtwerke Dillingen haben gemeinsam mit der Stadt das Vorhaben umgesetzt, insgesamt vier Ladestationen für E-Bikes mit Schließfächern zu errichten. Die erste Einheit wurde damals bei den Stadtwerken selbst in Betrieb genommen, gleichzeitig erfolgte die Ankündigung, auch am Hoyerswerdaplatz in der Nähe des Bahnhofs, in der oberen Stummstraße sowie am Bootshaus, gegenüber dem Yachthafen, weitere Ladestationen bereit zu stellen. Die Maßnahmen sind jetzt abgeschlossen, die Ladestationen an allen angekündigten Orten sind betriebsbereit.

„Mit dem Ausbau von Ladestationen für E-Bikes leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Wir unterstützen die Elektro-Mobilität, um damit auch die umweltverträgliche Gestaltung im Verkehrssektor zu fördern“, erklärt der Geschäftsführer der Stadtwerke, Arno Minn. Für den Ausbau stellte die Stadt Dillingen die notwendigen Grundstücksflächen zur Verfügung. „Mit dem Aufbau von Ladestationen für E-Bikes haben wir einen wichtigen Schritt in eine moderne Infrastruktur gemacht. Damit schaffen wir einen zukunftsweisenden Mehrwert in Sachen umweltschonende Mobilität“, erklärt Bürgermeister Franz-Josef Berg. Die Investitionskosten liegen bei rund 100.000 Euro. Das Projekt wird aus dem Landesförderprogramm „Elektro-Fahrrad-Mobilität Saarland“ bis zu 80 Prozent gefördert.

Die Ladestation mit Schließfächern am Hoyerswerdaplatz ist etwas größer, als die anderen Einheiten. An der Anlage können 14 Fahrräder abgestellt werden, außerdem steht dort eine Reifenfülleinrichtung mit Manometer kostenfrei zur Verfügung. Bei den Stadtwerken und in der Stummstraße stehen Anlagen für jeweils 12 E-Bikes und am Bootshaus in Dillingen eine Station mit vier Ladeeinheiten. Die Elektrofahrräder können hier abgestellt und in den Schließfächer die Batterien aufgeladen werden. Die  Fächer können zudem als Ablage, zum Beispiel für Helme und Taschen, genutzt werden. Der Ladestrom ist kostenlos. Es fällt lediglich eine Gebühr von 50 Cent für die Nutzung der Schließfächer an (maximal für 12 Stunden).

Regionalverband Saarbrücken

Demonstration am Grenzübergang “Alte Goldene Bremm”

Saarbrücken/Stiring-Wendel (ots) - Am 06.03.2021 kam es gegen 10.00 Uhr in Stiring Wendel / Frankreich zu einem genehmigten Demonstrationsgeschehen...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung