Freitag, März 5, 2021

Art Déco unter der Tapete – Großartige Entdeckung bei Wohnungsrenovierung

Politik

Ministerpräsident Tobias Hans und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger zur neuen Corona-Verordnung im Saarland

Der saarländische Ministerrat hat am Freitag (5. März 2021) die Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Saarland an die...

Frauen tragen Verantwortung in der Krise!

CDA Neunkirchen zum Equal Pay Day am 10. März: Nach einem Jahr Corona wird deutlich: Es sind Frauen, die die...

Weltfrauentag 2021: Von echter Gleichberechtigung noch weit entfernt

Schöpfer: Die Hälfte der Macht den Frauen bleibt unser Ziel! Am 8. März findet wieder der Internationale Frauentag statt. Er...

Mit dieser Überraschung hatte Familie Fiedler nun wirklich nicht gerechnet, als sie den Flur in ihrem Haus in der Annastraße neu tapezieren wollte. Als Anso Fiedler und seine Frau Cäcilie Klingler die alte Tapete von der Wand entfernten, kamen wunderbare Jugendstil-Wand- und Deckenverzierungen zum Vorschein, die das damals beliebte Thema Gewässer aufgreifen: ein grünes Band mit einem floralen, Seerosenblüten stilisierenden Muster, ein Wasserspeier in zartem Blau, in die Wandecken auslaufende und in weißen Blüten endende Seerosenranken, sowie türkisfarben rahmende Elemente, alles in den für den Jugendstil typischen geschwungenen, organischen Linien.

Nach der ersten Überraschung fassten die Bewohner, die als Berufsmusiker durchaus kunstaffin sind, den Entschluss, die Wandbemalung fachgerecht restaurieren zu lassen. „Für uns war es gar keine Frage, hier das Original wieder haben zu wollen,“ so Anso Fiedler, als er Bürgermeister Pascal Rambaud die restaurierten Werke vorstellte. Als Restaurator verpflichteten sie die Firma von Eric Schöndorf aus Ottweiler. Eric und sein Vater Manfred Schöndorf hatten bereits große Erfahrung in diesem Bereich, bisher freilich weniger in privaten Haushalten, sondern eher in Kirchen oder mit sakralen Gegenständen. Mit großer Sorgfalt stellte Eric Schöndorf die klassischen Farben selbst her und retuschierte die alten Elemente und Muster, nachdem die Fehlstellen in der Wandfassung zuvor aufwendig grundiert worden waren. Besonders herausfordernd war einer der wunderschönen Wasserspeier.

Bei einer früheren Installation von Leitungen wurde er zur Hälfte herausgebrochen und mit Spachtelmasse verschandelt. Diese musste nun von Eric Schöndorf von den Resten der originalen Malerei abgenommen werden. An dieser Stelle musste der Wasserspeier zu großen Teilen neu gemalt werden. Glücklicherweise blieb der zweite Wasserspeier gegenüber intakt, so dass Schöndorf sich hier inspirieren konnte. Bei seinem Besuch bewunderte Bürgermeister Pascal Rambaud die Arbeit des Restaurators und beglückwünschte Familie Fiedler zur Entscheidung, den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen, eine Entscheidung, die viel Mut und Liebe zur Kunst erfordere.

Regionalverband Saarbrücken

Netzwerk Caritas:Bildung digital startet in Sulzbach und Völklingen

Foto: Divlan Akman, 11 Jahre , freut sich sehr über die neuen Mög-lichkeiten, die er in Zukunft haben wird....
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung