Samstag, Februar 27, 2021

ASB startet Kältehilfeaktion: 30 Schlafsäcke für Obdachlose

Politik

Land bezuschusst Beseitigung von Winterschäden mit fast 1,3 Millionen Euro

Abgeordneter Alwin Theobald betont, wie wichtig diese Zuschüsse für die Gemeinden im Landkreis Neunkirchen sind Der Frost und die starken...

Innenminister Bouillon begrüßt Forderung der B-IMK nach besseren Maßnahmen zum Schutz von Einsatzkräften

Klaus Bouillon - Minister für Inneres, Bauen und Sport (Foto: MIBS/Carsten Simon) Die Innenministerin und Innenminister der CDU-geführten Länder haben...

JU St. Ingbert fordert Pfandringe für die Innenstadt

In verschiedenen deutschen Städten haben sich mittlerweile so genannte Pfandringe etabliert. Diese Ringe werden bspw. an den Mülleimern befestigt...

Entsprechend dem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ startet der ASB am 6. Dezember eine bundesweite Kältehilfe-Aktion, bei der Schlafsäcke und Isomatten an Obdachlose verteilt werden. Bundesweit engagieren sich rund vierzig ASB-Verbände an der Aktion, die von Globetrotter, Europas größtem Händler für Outdoor-Ausrüstung, unterstützt wird.

„Die Zahl der Wohnungslosen steigt dramatisch. Viele Notunterkünfte sind überfüllt, es gibt oftmals nicht genug Plätze für alle Bedürftigen. Daher haben wir uns entschlossen, diesen Menschen schnell und pragmatisch zu helfen“, erklärt ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch die Idee der Aktion. Die strapazierfähigen Schlafsäcke sollen laut Bauch vor allem den Menschen helfen, die für die kalte Jahreszeit keine Unterkunft finden oder von deren Vorteilen nicht zu überzeugen sind. In Berlin, mittlerweile auch Hauptstadt der Obdachlosen, werde er gemeinsam mit ASB-Präsident Franz Müntefering die Verteilaktion unterstützen.

Auch in Saarbrücken leben viele Menschen auf der Straße. Für den ASB-Landesverband Saarland und die ASB-Ortsverbände Saarbrücken und Ottweiler ist es deshalb selbstverständlich, sich mit ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern an der Kältehilfe-Aktion zu beteiligen. „Hier geht es um Nothilfe. Menschen in Not zu helfen und vielleicht somit auch ein Leben zu retten – das ist ein ureigenes Anliegen des ASB“, begründet Guido Jost, Landesvorsitzender des ASB Saarland, die Initiative. „Mit den 30 georderten Schlafsäcken hoffen wir, die prekäre Lage von Obdachlosen vorerst etwas entspannen zu können.“ Im Rahmen dieser Aktion werde der ASB in Saarbrücken nicht nur Schlafsäcke und Isomatten verteilen, sondern auch warme Mahlzeiten ausgeben und gemeinsam mit Rettungsdienstmitarbeitern und Ärzten eine medizinische Versorgung anbieten. Hierfür gelte der besondere Dank dem Klinikum Saarbrücken für die Bereitstellung von Medizinbedarf, erklärt Jost.

Start der Verteilung der Schlafsäcke und Isomatten ist am 6. Dezember 2017 um 17.00 Uhr, Anlaufstelle für Wohnungslose, Richard-Wagner-Str./Ecke Johannesstr. in Saarbrücken.

Regionalverband Saarbrücken

Sei hier Gast: Digitales Kulturprojekt in der Q.lisse!

Best of "Sei hier Gast!" - eine Reise durch die Welt der Musicals!  Die Musik- und Schaubühne einzig.ART.ich e.V. produziert...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung