Donnerstag, März 4, 2021

Baum zum Tag der Kinderrechte gepflanzt: Fairtrade-Steuerungsgruppe und UNICEF-Team gemeinsam aktiv

Politik

Tressel fordert Schienen-Elektrifizierungskonzept für das Saarland

Elektrifizierung von Niedtal-, Illtal- und Würzbachtalbahn in die Wege leiten Anlässlich der Fortentwicklung des Schienen-Elektrifizierungsprogramms des Bundesverkehrsministeriums drängt der saarländische...

IG Bau: Frauen besonders von Pandemie-Folgen betroffen

Minijobs als Karrierefalle im Regionalverband Saarbrücken Sie kümmern sich stärker um Haushalt und Kinder, haben niedrigere Einkommen und müssen häufiger...

CDA Kreisverband Neunkirchen: Wir fordern die Umsetzung des Betriebsrätestärkungsgesetzes!

Zur deutschen Arbeitswelt gehören Personal- und Betriebsräte. Sie sichern den betrieblichen Frieden und artikulieren die Interessen der Beschäftigten. Erfahrungsgemäß...

Am Internationalen Tag der Kinderrechte, 20. November, hat die Fairtrade-Steuerungsgruppe Homburg unter Federführung der Beigeordneten Christine Becker in Kooperation mit dem UNICEF-Team Homburg an der Kindertagesstätte St. Michael Am Forum einen Baum gepflanzt.

Vorbereitet wurde die Baumpflanzung von Heidrun Gros-Schnur und Beate Ecker vom UNICEF-Team sowie von Anke Michalsky von der Stadt und Beate Ruffing vom Saarpfalz-Kreis von der Fairtrade-Steuerungsgruppe. Beteiligt war auch der Leiter der Grünflächenabteilung, Manfred Schmidt. Schmidt hatte eine für den Standort am Kindergarten besonders geeignete Rosskastanie beschaffen lassen. So können die Kinder den Baum in den kommenden Jahren nicht nur bei seiner Entwicklung beobachten, sondern mit den Früchten auch spielen und basteln.

Nachdem der Baum bereits fachmännisch gesetzt worden war, war es die Aufgabe der Kinder, die Pflanzgrube mit bereitgestelltem Pflanzsubstrat zu füllen und den Baum mit kleinen Gießkannen ein wenig zu wässern. Mit dabei war auch der katholische Pfarrer Markus Hary, dessen Kirchengemeinde Träger der Kita ist.

Darüber hinaus hat das UNICEF-Team noch ein Schild zur Verfügung gestellt, das in Kürze am Baum angebracht werden soll. Mit diesem Schild soll auf die internationalen Kinderrechte aufmerksam gemacht werden.

Ein Plan von Heidrun Gros-Schnur, der von der Beigeordneten Becker unterstützt wird, sieht vor, künftig in jedem Jahr zum Tag der Kinderrechte einen Baum in Homburg zu pflanzen und diese Pflanzaktion jeweils unter ein bestimmtes Motto zu stellen, das zu den Kinderrechten passt.

Regionalverband Saarbrücken

Trickdiebstahl zum Nachteil einer 87-Jährigen

Riegelsberg (ots) - Zu einem Trickdiebstahl kam es am Mittwochnachmittag gegen 13:45 Uhr im Tannenweg. Eine bislang unbekannte Frau...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung