15.6 C
Saarbrücken
Samstag, September 18, 2021

Bienenfutterautomat am Wildpark Karlsbrunn in Betrieb

Aus den Kreisen

Saisonales bienenfreundliches Saatgut aus recyceltem Kaugummi-Automaten

Ein Bienenfutterautomat der Initiative “Bienenretter e.V.“ ist von Regionalverbandsdirektor Peter Gillo und dem Großrosselner Bürgermeister Dominik Jochum am Wildpark Karlsbrunn in Betrieb genommen worden. An ihm erhält man für 50 Cent saisonales, bienenfreundliches Saatgut. Derzeit ist er mit Krokuszwiebeln befüllt. Bei frostfreiem Wetter können diese auch über die Wintermonate noch im eigenen Garten eingepflanzt werden. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo: „Mit dem gewählten Standort befindet er sich an einem sehr beliebten Ausflugsziel im Regionalverband. Neben dem Tierpark und dem großen Spielplatz locken hier auch der Premiumwanderweg „Warndt-Wald-Weg“ und der Schäfertrail zu einer aktiven Freizeitgestaltung.“ Die beiden Wanderwege führen direkt an dem knallgelben recycelten Kaugummi-Automaten vorbei.

Das saisonale Saatgut kommt in kleinen Kapseln aus dem Automaten. Diese sollen nicht einfach im Müll entsorgt werden, da sie wieder befüllt werden. Damit dies geschehen kann, sollen die leeren Kapseln in den dazugehörigen Briefkasten neben dem Bienenfutter-Automaten geworfen werden. Die Einnahmen aus dem Automaten werden direkt in die Nachbestellung und Auffüllung des Saatguts investiert. Der Bienenfutter-Automat wurde dem Regionalverband vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz geschenkt. Insgesamt verteilt das Ministerium 15 der Bienenfutter-Automaten, unter anderem auch an die anderen saarländischen Landkreise.

Neue Beiträge